Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Di 26. Mai 2020, 09:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lichtung "Albero di pagliacciata"
BeitragVerfasst: Di 6. Sep 2011, 21:55 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Inmitten des Mischwaldes befindet sich eine Lichtung, die etwa einhundert Schritt im Durchmesser misst, einen natürlichen Bogen beschreibt. Hier wächst auf grünem Boden vor allem Gras, selten ein Kraut, und die Trennung von Lichtung zum Wald findet sehr abrupt statt.

Das ist aber alles gar nicht so bemerkenswert. Denn der eigentliche Blickfang ist der riesige Baum, den Lucius Horologius auf seiner Expedition hier vorfand und Carlo Darvinus "Dreiköpfigen Affenbaum" nannte.
Dieser Name kommt nicht von ungefähr, denn der massive, von zwanzig Menschen zu umschließende Stamm wird in Bodennähe gesäumt von aus dem Erdreich ragenden Wurzeln, die aussehen wie Beine. Etwa in der Mitte der Baumhöhe gibt es genau zwei Äste, einen links, einen rechts.
Und statt einer Krone gibt es gleich drei, auf einer Achse ausgerichtet.

Dieser Dreiköpfige Affenbaum ist sicherlich ein Paradebeispiel für die Wunder, die Mutter Natur vollbringen kann.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 19:20 
Carlo Darvinus bog um die Ecke - und blieb so plötzlich so stocksteif stehen, dass er beinahe umgekippt wäre.

Was... ist... das? brachte er nur stammelnd hervor, konnte die Augen nicht von diesem eigenartig einzigartigen Baum abwenden.

Signore Horologius, jede zertretene Pflanze sei Euch doppelt verziehen. Ich bin schier überwältigt.

Mit einem Tempo, dass der Uhrmacher dem Naturkundler gar nicht zugetraut hätte, rannte der auf den Baum zu, ließ seinen Rucksack einfach fallen und begann, die Rinde zu untersuchen.

Ich bin schwer beeindruckt. murmelte er nur.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 19:24 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius blieb eine Weile an der Biegung stehen, gegen einen kleinen Baum gelehnt, und schmunzelte nur, während er Carlo beobachtete, wie der einem kleinen Kind gleich voller Freude auf dieses Naturwunder zustürmte.

Ich habe das Gefühl, wir bleiben hier.

sagte er nach einer Weile zu sich selbst. Dann ging er ebenfalls auf die Lichtung, stellte seine Sachen ab und begann, sein Zelt wieder aufzubauen. Im Hintergrund war nichts zu hören außer des Windes, der durch die Baumwipfle streifte, und einem völlig aus dem Häuschen geratenen Pflanzenforscher, der immer wieder Laute der Entzückung von sich gab.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 19:33 
Nach einer Weile begann Carlo, an dem besonderen Baum emporzuklettern. Auch dabei stellte er sich unerwartet geschickt an - geschickter zumindest als beim Kochen.
Dabei fiel das Klettern gar nicht so leicht, denn im unteren Bereich des Baumes gab es keine Äste, nur die bloße Rinde. Die war dafür aber stellenweise tief genug verfurcht, um als Tritthilfe benutzt zu werden.
Je weiter er nach oben kam, desto öfter ragte auch einmal ein kleiner Stumpf hervor, an dem sich Carlo festhalten, hochziehen und dann abstützen konnte. Auf diese Weise hatte er etwas mehr als die Hälfte der Höhe geschafft, als er sich auf Augenhöhe mit den Kronen der umgebenden Bäume sah.


Was muss man für einen Überblick genießen können von da oben...

Anstatt aber noch weiter zu kraxeln, schabte er hier einige Stückchen Rinde ab, zupfte ein einsames Blättchen von einem der Stümpfe, und besah sich den Stamm genauer.
Dann wurde er auf etwas aufmerksam, was nicht gerade naturgegeben aussah.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 19:46 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Vorsichtig reckte Lucius seinen Kopf aus dem Zelt und sah zum Himmel. Die Sonne war schon recht weit gewandert, aber ein Blick auf die Uhr verriet, dass es noch gar nicht so spät war.

Ob man hier draußen früher etwas vom Herbst mitbekommt?

Gerade hatte er sich wieder in seine mobile Bleibe verkrochen, als man von draußen ein dumpfes

*WUMPF*

vernehmen konnte.

Was ist denn hier los?

Signore Horologius! Das könnte Euch interessieren!

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 19:53 
Er nahm ein Blatt Pergament zur Hand, setzte sich auf den nahen Ast, der wie der rechte Arm des Baumes wirkte, und zeichnete einige Dreiecke und Striche darauf. Dann verstaute er den Zettel in seiner geräumigen Manteltasche.

Wie komme ich jetzt am effektivsten hier hinunter?

Nach einem kurzen Blick gen Boden kletterte Carlo anderthalb mal seine Körpergröße herab, dann ließ er sich fallen.

Hoffentlich lande ich nicht der Senfbrottheorie folgend auf der falschen Seite...

da machte es auch schon WUMPF und er war angekommen.

Hatte dieser Uhrmacher nicht von einer Suche nach der Vergangenheit erzählt?

Carlo zückte das Pergament wieder und ging zu dem Zelt Lucius'.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 20:09 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Hm...

Also drehte sich der Uhrmacher um, verließ sein Zelt wieder - und fühlte sich auf das Festland von vorgestern Mittag zurückversetzt. So wie damals die Blumen hielt ihm der Naturforscher jetzt einen grob bekritzelten Pergamentzettel direkt unter die Nase.

Pfff... was soll das darstellen? Primitive Baumrindenzeichnungen aus grauer Vorzeit?

schob er das Blatt von sich.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 20:17 
Möglicherweise.

Carlo sah noch einmal auf die Zeichnung, und reichte sie dann Lucius.

Ich fand diese Schnitzereien auf der Rinde des Baumes - ein unverzeihlicher Frevel! - und dachte mir, die müssen von einem Menschen kommen.

Als Lucius keine Anstalten machte, das Pergament zu nehmen, wedelte der Pflanzenkundler damit vor dessen Hand herum.

Und da Ihr ja nach der Vergangenheit sucht, oder so ähnlich, dachte ich, das könnte Euch interessieren.

...

Nun nehmt schon!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 20:22 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Wenn Ihr meint...

Schließlich nahm der Uhrmacher die Zeichnung, schaute sie dann ebenfalls genauer an.

Sollen das Berge darstellen? Oder zickzackförmige Burgzinnen?

Er nahm sich vor, dem ganzen morgen näher auf die Spur zu gehen, und verstaute das Pergament vorerst in seinem Rucksack.


Signore, es ist schon früher Abend, und ich wollte Morgen früh aufbrechen. Wenn Ihr mich also entschuldigen würdet...

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Sep 2011, 20:25 
Selbstverständlich. Wenn es Euch nicht stört, würde ich diesen Baum noch ein wenig untersuchen. Gute Nacht, Singore!

Mit diesen Worten verabschiedete sich Carlo, und machte sich dann daran, sein eigenes Zelt aufzubauen. Und nebenbei sein ganzes biologisches Equipment herauszusuchen, dass er ungeordnet einfach in seinen Rucksack geschmissen hatte...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Sep 2011, 16:43 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Wie er es geplant und angekündigt hatte, war Lucius am nächsten Morgen bereits sehr früh auf den Beinen. Er krabbelte etwas ungelenk aus dem Zelt und sah sich um.
Noch herrschte Stille. Nur ein schwaches Licht der Sonne war über den die Lichtung umgebenden Baumwipfeln auszumachen, und einzig ein paar Vögel besangen den anbrechenden Tag.
Gestört wurde diese Idylle einzig durch Carlo, der es wohl nicht mehr ganz in sein Zelt geschafft hatte, bevor er eingeschlafen war: Die Beine ragten noch heraus, und ein gleichmäßiges, monotones Schnarchen drang, wenn auch recht leise, über die Lichtung.
Neben einigen Lebensmitteln und der Kritzelei von Carlo nahm Lucius nicht viel mit. Er hoffte, nicht wieder in irgendwelche dunklen Schächte klettern zu müssen, und wollte sich mit dem Bepacken des Rucksacks auch nicht zu lange aufhalten, sondern so schnell wie möglich aufbrechen.
Da es bereits recht warm war, ließ er den Mantel im Zelt liegen und verließ die Lichtung gen Westen.


-> Lutz is on the way

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:00 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Ein Feuer zeigte Lucius, dass Carlo hier war und für Abendessen sorgte.

Solange es nicht wieder so ein angekockelter Pflanzeneintop wird...

murmelte er, bevor er sich näherte.

Buona sera, Ser Darvinus! Ich sehe, Ihr wurdet nicht von unbekannten wilden Tieren gefressen. Was habt Ihr den lieben langen Tag gemacht?

eröffnete er das Gespräch und warf dem Forscher gleich ein Thema an den Kopf. Wenn er sich in sein Spezialgebiet ergehen würde, so hoffte Lucius, würde Carlo seinerseits sicher keine Fragen stellen.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:09 
Carlo drehte sich um, als er die Stimme vernahm.

Ah, Signore Horologius! Auch zurück von der Suche?! Möchtet Ihr?

Der Pflanzenkundler hatte Pflanzen gekundelt und einige derjenigen gepflückt, die man essen konnte. Allerdings war es ihm geglückt, eine dickflüssigere Sauce zu kochen als die, die er am letzten Abend an der Küste kredenzt hatte. Und es schwammen sogar Fleischstückchen darin!
Auf Lucius' Nicken füllte er zwei Kellen in einen sauberen Teller und reichte diesen dem soeben Angekommenen.


Da staunt Ihr, was? Ja, das Reh konnte ich durch einen glücklichen Zufall erlegen, als ich diesen dreiköpfigen Affenbaum untersucht habe. Hört mal, das war vielleicht ein Affentheater! Aber die Geschichte erzähle ich Euch ein anderes Mal.

Nach zwei Löffeln begann er.

Bin heute nach Norden gegangen. Dort gibt es Schafe, die sich in... gewissen Dingen von unseren Hausschafen unterscheiden. Sie haben ein lohfarbenes Fell, manchmal gräulich. Daher habe ich sie die "Graulohfarbenen Nordschafe genannt". Und weil ich heute so viel Glück hatte, konnte ich auch gleich zwei Exemplare auf der Balz beobachten.

Ein breites Grinsen stahl sich auf Carlos Gesicht.

Aber damit nicht genug! Auf dem Weg zu den Hügeln im Norden ist mir noch eine Spezies Esel untergekommen. Sagt, kennt Ihr Inspektor Overbeck aus Palatina?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:12 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Dem Namen nach.

erwiderte Lucius, der sich die Gemüse-Sauce-Wild-Suppe schmecken ließ. Zwar konnte er Carlos Gedankengängen nicht ganz folgen, aber er wollte ihn auch nicht unterbrechen in seinen Ausführungen.
Reden lassen. Hauptsache, er fragt nicht, was ich gemacht habe, dachte der Uhrmacher.

Und wenn er sein Projekt wirklich realisieren und ein Buch über Formosas Natur schreiben wollte, dann ließ sich ja später alles nachlesen.


Fahrt fort! forderte Lucius seinen Reisegefährten mit einer Handbewegung auf.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:17 
Overbeck besitzt einen Esel namens "Heihopeih", der den ganzen Tag damit zubringt, darüber nachzudenken, was die Erde in ihrem Innersten zusammenhält. Mit seinem rechten Vorderhuf ritzt er - also der Esel, nicht Overbeck - primitive Zeichnungen in den Boden, die diese Gedankengänge stützen.

Ein weiterer Löffel Suppe verschwand in seinem Mund.

Ich wollte schon immer wissen, woher dieser Heihopeih stammt, denn mir ist noch nie ein philosophierender Esel untergekommen.

Er legte eine Pause ein, die wohl die Spannung erhöhen sollte, und schaute Lucius an.

Tja, und hier auf Formosa habe ich sie gefunden! Die "Grübelnden Sokrates-Esel"! Manche philosophieren, manche beschäftigen sich mit mathematischen Problemen, und andere schreiben Komödien.

Man konnte an seinem Gesichtsausdruck erkennen, das Carlo vollkommen aus dem Häuschen war ob dieser Entdeckung.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:21 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Und das habt Ihr alles aus den Skizzen dieser Esel geschlossen?

Lucius sah über den Teller, zog fragend eine Augenbraue in die Höhe. Carlos eifriges, zustimmendes Nicken nahm er nur mit einem "Hmhm" zur Kenntnis.
Er wusste nicht, ob sein Schweigen den Naturforscher davon abhielt, seinerseits Fragen zu stellen, oder ob der einfach kein Interesse hatte, jedenfalls schwiegen sie für den Rest des Abendessens.

Nachdem sie die beendet und alles Geschirr weggeräumt hatten, wandte sich Lucius wieder an Carlo.


Singore Darvinus, wie seht Ihr das eigentlich - wann wollen wir wieder nach Hause fahren?

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:23 
Ich richte mich da ganz nach Euch!

versicherte Carlo.

Meine umfassenden Studienvorhaben bräuchten mindestens einen Monat, vielleicht auch ein halbes Jahr, und ich möchte Euch nicht aufhalten. Wenn Ihr also aufbrechen möchtet, dann tun wir das. Ich komme dann eben später allein zurück.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:25 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Dann würde ich ganz gerne morgen früh wieder aufbrechen.

entschied Lucius.

Mein Vorhaben hier ist nämlich beendet, und zum Palio wollte ich wieder in Palatina sein.

Außerdem wollte er vor den Erinnerungen an seine Kindheit fliehen, die Formosa in ihm hervorrief, aber das behielt er lieber für sich.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:27 
Gerne. Also übernachten wir jetzt noch einmal hier, und brechen dann morgen nach dem Frühstück auf.

zeigte Carlo sein Einverständnis. Während er bereits begann, alles zu packen, was er nicht mehr brauchte, erkundigte er sich noch

Habt Ihr die Geister der Vergangenheit also gefunden?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Sep 2011, 20:32 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Ein knappes Nicken war das einzige, womit Lucius diese Frage bestätigte.
Auch er suchte schon einmal seine sieben Sachen zusammen und verstaute sie, soweit möglich, in seinem Rucksack.

Carlo meldete sich irgendwann, dass er nun schlafen wolle, und zog sich in sein Zelt zurück. Diesmal schaffte er es komplett hinein.
Lucius hingegen blieb noch eine Weile an dem ersterbenden Feuer sitzen, von dem ab und an ein kleiner Funke aufstieg, knisterte, während die Luft um ihn herum kühler wurde. Ausnahmsweise dachte er an nichts bestimmtes, es flogen immerzu Gedankenfetzen an seinem inneren Auge vorbei, aber keinen davon ergriff er und ging ihm näher nach.
Er nahm einen herumliegenden Zweig zur Hand, hielt ihn in die Glut, die nun noch übrig war, und schaute zu, wie sie das dünne Hölzchen langsam verkohlte und dann auffraß.
Als der Zweig zur Gänze verschwunden war, legte auch Lucius sich in sein Zelt.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum