Der Palatschinken – Seite 1

Allaforträfflichtixte Leckeryligkeitygen erlähsenster Gütige aus dem reischhaltygkem Pfundike Palatyniens

Hier findet ihr eine Reihe von Geschichten, die abgeschlossen sind und sich in unserer Republik zugetragen haben. Sie können vom Thema und Inhalt sehr stark variieren, reichen von abenteuerlichen Verstrickungen und ernsthaften Auseinandersetzungen bis hin zu Beziehungsstreitigkeiten und chaotischen Festen. Schaut euch nur um, hier gibt es allerlei zu bestaunen und zu lesen.
Eine Chronologie zu den Seiten findet ihr im Forum.
Wenn ihr eine längere Story mit eurem Charakter (und anderen) geschrieben und diese verlinkt habt, werden sie schon bald darauf hier erscheinen, damit auch Außenstehende oder neue Mitglieder später einmal diese lesen können, um zu verstehen, was sich früher in Palatina zugetragen hat.

Hier beliefert der Chef noch selbst!

Cesare Foscari bringt persönlich seine Lieferung zum "Helmchen", da sich sonst alle außer Stande sehen. Dabei trifft er nicht nur die Aushilfswirtin und Kellnerin, sondern auch seinen Mit-Ratsherrn Julius und viele andere, seltsame Gestalten.
Geschichte lesen

Die Goldschmiedin

Josefine Topka beschließt nach dem Tod ihres Mannes, wieder ihr altes Handwerk auszuführen. Dafür geht sie in das Rathaus, um einen Betrieb zu erwerben. Und gerät über Umwege - Pförtnerin und alten verstaubten Kerl inklusive - nur schwierig an die eigentliche Kontaktperson.
Geschichte lesen

Ein Künstler in Palatina

John Goldentree, Künstler - und leider auch Engländer! - kommt nach Palatina aufgrund eines großen Auftrages im Paulusviertel. Leider verzögert sich seine Ankunft durch verschiedene Zufälle immer mehr, landet zwischendurch im "Helmchen", wo ihm eine Offenbarung beinahe den Sinn zerfetzt, und kommt endlich, nach langer, beschwerlicher Reise in der Kirche San Paolo an, wo er feststellen muss, dass sich alles noch viel schwieriger gestaltet, als er sich jemals erträumt hätte.
Die Ankunft | Die Posaunen von Jericho | Unkooperatives Pack!

Drey Tagyge im Lebigen einer Jiddin

Jessica ist die Nichte des hiesigen Rabbis, aus seiner Sicht aus der Art geschlagen. Sie muss oft Schelte einstecken, und schon am ersten Abend, als sie mal wieder - unerlaubterweise - im christlichen Teil der Stadt spazieren geht, bekommt sie Ärger. Auch am folgenden Tag steht ihr nichts Gutes bevor, denn eine aufdringliche Spendensammlerin reitet sie beinahe ins Verderben - während Schylock keinen Hehl mehr daraus macht, sie mit Lumpenlars verbandeln zu wollen. Am nächsten Morgen schlendert sie dann erst recht durch die anderen Stadtteile, macht Bekanntschaft mit einem Buch, einem ominösen Garten, einem Hund darin - und einem fremden Jungen...
Heimkehr vom Stadtpark | Ärger mit der Wohlfahrt | Der Spaziergang in der Altstadt, das Buch und der Garten

Die Verlobte und das Mädchen

Patricia Farnese, Tochter aus wohlhabendem und geachtetem Haus, ist gegen den eigenen Willen verlobt worden, geht mit Wehmut über die Straße. Dabei trifft sie auf die kleine Carla Topka.
Geschichte lesen

Die Neue im Spital

Frederica van Helsingk erreicht nach weiter Reise Palatina, um im örtlichen Spital ihre Stelle als Oberärztin anzutreten. Die freundliche Schwester Stephanie ist glücklich die neue Kraft willkommen zu heißen.
Andere Malteser sind weniger begeistert...
Geschichte lesen

Der starrsinnige Verlobte

Patricias Verlobter Antonius stellt sich als Alptraum heraus. Einerseits straft und züchtigt er sie, andererseits will er sie so schnell wie möglich heiraten, wobei hier natürlich keinerlei niederen Beweggründe genannt werden. Daher macht er sich auf den Weg zum Palazzo Ducale, Patricia dabei, um eine Genehmigung beim Dogen höchstpersönlich zu erhalten, will er doch die Heirat um jeden Preis vorziehen.
Geschichte lesen

Der Enkel des Dandolo

Ottavio Dandolo will als Lehrkraft und Student in Palatina seinen Doktor absolvieren, doch stellen sich ihm bereits am ersten Tag nur Hindernisse in den Weg - beginnend beim unfreundlichen genuesischen Kapitän, über einen Halsabschneider von Gondoliere, bis hin zum turbulenten Eintreffen bei Foscari. Letzterer ist jedoch in Eile, muss dringend mit seinem Freund und Ratsherrn Julius Capuletti sprechen. Gut, dass da dieses unbekannte Mädel im Garten des Patriziers plötzlich auftaucht - und für noch mehr Turbulenzen sorgt.
Ottavios Ankunft | Die Unbekannte im Garten

Er ist Professor – halbtags!

Cesare Foscari erhält eine dringende Botschaft vom Rat, welche ihn sofort den Baumeister konsultieren lässt. Neben dem dort saufenden Engländer und Problemen mit dem Verlobten der Farnese, hat Julius jedoch ganz andere Sachen im Sinn - er will gemeinsam mit dem Kaufmann die Tiefen der Unterstadt erforschen, die Katakomben Palatinas.
Cesares Treffen mit Julius | Die Katakombenexpedition

Die Farnese am Stadttor

Patricia versucht, ihrem Verlobten zu entfliehen. Das hat natürlich Konsequenzen... und zuletzt wird auch Josefine in diese mit hineingerissen.
Geschichte lesen