Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 21:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2009, 13:24 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Eine Flusschlacht ohnegleichen findet auf dem Rio statt - bei dem die korsische Flotte, und die darauf befindliche Flotte von den venzainisch-palatinsichen Allierten kräftig in die Mangel genommen wird.
Es dauert nicht lange, da wird das Flagschiff der Franzosen vom Flagschiff der venezianischen Flotte geentert, während die Palatiner nun frontal gegen die restlichen Galeeren stoßen.

Die Offiziere sehen sich derweil von der venezianischen Entermannschaft umstellt, angeführt vom Admiral Casanova persönlich


Xe sciào, Messieri macht der ältere Heer in glänzender Uniform und grünem Umhang eine Verneigung, zieht einen dreispitzähnlichen Hut mit goldenen Verzierungen.

Runter von meinem Schiff, Ihr... AHY! spürt Nabuleune nur Sekunden später eine Schiavona, einen der dalmatischen Säbel, an seinem Hals, hört auf, zu protestieren.
Casanova indes inspiziert die Herren an Bord


Das also ist die III. Armee? Dieser lächerliche Haufen? Mamma mia...
Nun, wir laden euch ein. Allesamt. Aber auf getrennten Reisen. Die hohen Herren dürfen mich gerne nach Palatina begleiten, wo sie das hiesige Gefängnis besuchen dürfen... die einfachen Soldaten und Matrosen indes werden für ein saftiges Lösegeld an seine Majestät ausgeliefert.
Das alles bietet Casanova-Tuhrsz, die neue Art der Freizeitgestaltung. Eine Ehre, Signori.
spricht er formvollendet, gibt dann einige Anweisungen - und beschlagnahmt das Schiff für die Serenissima

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2009, 13:29 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Nachdem die korsische Flotte aufgebracht wurde, und unter geringen Verlusten entweder versenkt, gekapert oder so demoliert wurde, dass die Galeeren unbrauchbaar auf dem Fluss schwimmen, rudern Venezianer und Palatiner mit den gefangenen Männern gen Palatina - und dabei einige gekaperte Galeeren als Prisen im Schlepptau!

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2010, 14:33 
Offline
Wetterfrosch im Einmachglas
Benutzeravatar

Haus: Der Himmel über Palatina
Beruf: Aushilfpetrus

Wetterfrosch im Einmachglas
Der Rio ist nur zum teil eisfrei - je näher der Mündung bei Porto Vecchio, umso weniger Eis ist anzutreffen.
Die Schiffahrt wurde vorsorglich eingestellt, wird vorerst nur über die Hafenstadt am Meer abgewiegelt.

_________________
"Es ist der gewöhnliche Fehler der Menschen, bei gutem Wetter nicht an Sturm zu denken."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 7. Feb 2010, 02:10 
Offline
Ironischer Dickkopf
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Antica
Haus: Universität
Beruf: Magister und Student

Ironischer Dickkopf
Unaufhaltsam, immer schneller galoppieren Tuono und Ottavio, wie auf der Zielgeraden - auch die beiden Männer auf ihren Tieren dahinter haben sich längst im Rausch der Geschwindigkeit verloren, die Natur ist nur noch zu einem Zerrbild geworden, einzig und allein der Schweif des Rappen dient als Orientierung, man bereitet das Lasso vor, wedelt damit in der Luft, konzentriert sich auf den blaugewandeten Körper des Dandolo...

... wonach dieser plötzlich scharf nach rechts abbiegt, sich die Hufe des Hengstes tief in die Erde wühlen, Abdrücke hinterlassen, bevor Tuono eine um 90° versetzte Richtung einschlägt


Was beim... AHHH!!!

*PLATSCH*

Ein Manöver, das nicht jedem gelingen mag - so dem etwas unerfahreneren Buttero, der nicht mehr abdrehen kann, und in den Fluss dahinter fällt.
Dem Anführer gelingt hingegen das Kunststück, heftet sich an die Hufe des Verfolgten.


Nur noch einer zuviel...

_________________
Je weniger die Leute davon wissen, wie Otternasen und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.

Daniele Oceano mein Name. Ich bin Geschäftsmann. :oceano:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Fr 4. Jun 2010, 23:25 
Offline
Herr der Hermeline
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Fortezza San Vittorio
Haus: Castello
Beruf: Renaissancefürst

Herr der Hermeline
Die Prunkflotte des Dogen erreicht das Umland, fährt auf dem Fluss an der Hügellandschaft vorbei. Der Rudergang geht jetzt auf normale Geschwindigkeit, und Braccioleone begibt sich fürs erste Mal am heutigen Tag unter Deck.
Dort sieht er die Gesellschaft an runden Tischen auf roten Samtbänken dinieren. Allerlei Delikatessen werden angeboten, man schwatzt, freut sich, unterhält sich über Politik und Tratsch. Dem Herrscher kommt zu Ohren, irgendeine Wirtin sei mit ihrem Liebhaber...

Aber da hört der Doge schon nicht mehr zu. Er konnte eine intelligente oder sinnvolle Diskussion schon ab den ersten Worten erkennen, und dieses Sujet, welches dort angesprochenen wurde, war nicht nur bedeutungslos, sondern nahezu Unsinn.

Er setzt sich an seinen zugewiesenen Platz, sieht dann zu Prestobsicotto, der schon dort auf ihn wartet. Ein kleines Kästchen, in edler Holzmaserung


Der Ring?

Der Diener nickt

Ausgezeichnet...

Gen Porto Vecchio

_________________
"Eine Republik zählt mehr große Männer als eine Monarchie; in jener wird die Tapferkeit fast immer geehrt, in dieser fürchtet man sie sehr."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Mi 20. Okt 2010, 19:43 
Offline
Teehändlerin
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: Città Nuova
Haus: Teegeschäft

Teehändlerin
Langsam wird der alte August unruhig.

Sagt mal Signore wo bringt Ihr mich eigentlich hin?

Ihr sagtet doch das ich Euch zu einer Kneipe bringen soll.

Und die befindet sich nicht in Palatina?

Und ja, meint der Gondoliere, es gibt da das Helmchen. Aber das ist seid Monaten geschlossen.

Das weis ich auch, brummt August. Deshalb sollt Ihr mich ja auch zu einer anderen Kneipe bringen.

Es gibt nur noch eine. Außer dem Stöer. Aber da gehen nur Halunken hin. Und die andere...

Die scheint wohl nicht in Palatina zu sein, stellt der Alte fest.

Und weiter geht die Fahrt

_________________
Freundschaft ist weit tragischer als die Liebe. Sie dauert länger.


Der Teeladen mit seinen Teemischungen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 14:21 
Offline
Palatinas einzig wahre Adresse für neuste Mode
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Paolo
Haus: Scheiderei Pucci
Beruf: Schneiderin

Palatinas einzig wahre Adresse für neuste Mode
Die Gondel hat die Stadt verlassen und zieht nun langsam den Fluss entlang dem Umland. Armani ist wieder aufgewacht und neugierig schaut er über den Rand der Gondel.

Auf dem Fluss

_________________
Die Aufmachung, welch eine Wissenschaft!
Die Schönheit, welch eine Waffe!
Die Bescheidenheit, welch eine Eleganz!
Coco Chanel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 28. Nov 2010, 19:55 
Offline
Palatinas einzig wahre Adresse für neuste Mode
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Paolo
Haus: Scheiderei Pucci
Beruf: Schneiderin

Palatinas einzig wahre Adresse für neuste Mode
Armani hat die lange Fahrt ermüdet und so beschließt das Schneiderhermelin ein Nickerchen zu machen, während sich Elisabetha mit der Gondel abmüht.

Auf dem Fluss in Palatina

_________________
Die Aufmachung, welch eine Wissenschaft!
Die Schönheit, welch eine Waffe!
Die Bescheidenheit, welch eine Eleganz!
Coco Chanel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 23. Jan 2011, 13:13 
Offline
Ironischer Dickkopf
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Antica
Haus: Universität
Beruf: Magister und Student

Ironischer Dickkopf
Etwas später stehen die Diebe an Bord einer Galeere, welche in schnellem Tempo die Strecke zwischen Palatina und Porto Vecchio hinter sich bringt. Die Strömung tut ihr Übriges bei der Fahrt.

Rustichello hat sich mit Oceano an die Reling gestellt, schaut letzteren skeptisch an.


Du bist gerade aus dem Knast geflohen und noch bevor du dich in Sicherheit gebracht hattest, hattest du den Nerv, ein neues Ding zu planen?

Jep.

Wie hast du das gemacht?

Gespür für die richtigen Orte zur richtigen Zeit. übergeht Daniele die Frage ganz cool, verteift die Szene in der Caffetteria nicht weiter.

Nach Porto Vecchio

_________________
Je weniger die Leute davon wissen, wie Otternasen und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.

Daniele Oceano mein Name. Ich bin Geschäftsmann. :oceano:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 23. Jan 2011, 13:19 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Musik

In nicht zu eiligem Tempo und einen Tag nach Oceano fuhr Lucius die selbe Strecke entlang. Der Uhrmacher unterhielt sich mit Ryans Gondoliere über alle möglichen belanglosen Dinge, um sich beiden die Zeit zu vertreiben.
Lewis beobachtete immer wieder den Sonnenstand. Es ging auf Mittag zu. Bald würden sie Rast machen.


-> Auf dem Weg zur Hafenstadt

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 23. Jan 2011, 19:14 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Jerooom saß die ganze Zeit hipplig auf seinem Platz. Isabella beobachtete ihn und genoss es wie sehr er sich wand, weil er ihr doch am liebsten sofort erzählt hätte wo sie hin wollen. Doch Isabella konnte gemein sein und stellte keine Fragen. Früher oder später würde ihr Jerooom eh erzählen wo hin sie wollten.

Überraschung!

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 13. Mär 2011, 12:05 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Aus dem Augenwinkel bemerkt Isabella wie der Gondoliere sie beobachtet. Immer wieder versucht er ihre Aufmerksamkeit auf sich zu zu ziehen. Doch sie reagiert nicht auf ihn. Statt dessen schaut sie über das Wasser hinweg auf die Landschaft. Da Isabella sich nicht auf ein Gespräch einlassen will gibt er ersteinmal auf.

Fahrt Ihr geschäftlich oder privat nach Palatina, versucht er es nach einer Weile erneut.

Was interessiert Euch das? Isabellas Antwort ist recht gleichgültig.

Nun ja. Der Gondoliere setzt ein süffiantes Lächeln auf von dem er meint das es voller Charm steckt. Eine schöne Signora wie Ihr... ganz alleine unterwegs. Es könnte Euch doch was passieren.

Ach ja? Isabella dreh sich jetzt doch zu ihm um. Und was wenn ich fragen darf sollte das sein? Langsam beginnt sie sich über den Gondoliere zu amüsieren der wohl einen Flirtversuch an den Tag legt.

Nun ihr seid alleine unterwegs. Kein Gemahl oder Zofe sind bei Euch. Ihr könntet überfallen werden.

Ach und wer sollte mich überfallen?

Kurz überlegt der Gondoliere. Straßenräuber, meinte er kurz entschlossen.

Ach mitten auf dem Wasser? Isabella lacht auf. Und wollt Ihr mir jetzt Euren Schutz anbieten? Und was wollt Ihr als Gegenleistung von mir? Einen Kuss? Oder gar ein Abendessen?

Der Gondoliere wird rot. Ich mein ja nur.

Seid versichtert ich weis wie man mit Dieben, Betrügern und der gleichen umgeht. Ich bin nicht auf Euch angewiesen. Außerdem wäre ich viel zu teuer für Euch. Ihr könnt Euch mich nicht leisten. Und jetzt fahrt etwas schneller! Ich will noch heute nach Palatina zurück, fauchte Isabella jetzt doch.

Damit ist für Isabella das Gespräch beendet.


Schweigendes Ende

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: x
BeitragVerfasst: Di 4. Okt 2011, 09:26 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Der Herr geht der Hundertschaft voraus. Am Ufer, dort, wo die sanften Hügel von der Pinienstraße und Schilf geschliffen werden, liegt eine Galeere vor Anker

Ich denke, die dürfte groß genug sein für die Eure gesamte Abteilung. Ich kann Euch nach Palatina bringen lassen.
Nächtigen die Herren in einem bestimmten Hotel, oder reicht eine Halle am Hafen?


informiert er sich - und kann sich nicht ganz vorstellen, dass diese Männer in ein feines Etablissement wollen

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Di 4. Okt 2011, 15:39 
Offline
Ehrengast
Benutzeravatar


Ehrengast
Egaag winkt und ruft seine Leute.

Alle hierher, mir nach!

Am Ufer angekommen, sehen sie die grosse Galeere und jubeln und applaudieren zufrieden. Egaag wendet sich an ihrem Führer und fragt:

Ich hoffe, Ihr habt auch Ruderer?

Dann fragt er, während er verlockend mit einem prallen Beutel klimpert:

Was kostet denn so ein... öh..so ein ... "Hotel"? Wir nehmen es.

_________________
Egaag av Tollef
Storhøvding av Høgmårk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Di 4. Okt 2011, 16:11 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Allora, bei einer so großen Menge... fiele mir spontan nicht einmal ein Hotel ein.

schnippt mit den Fingern

Wobei, da kommt mir spontan eine Idee! gibt er von sich Geht shcon einmal an Deck, die Ruderer sind noch unter Deck - ich versende noch gerade eine Taube nach San Pietro!

entschuldigt er sich für eine Sekunde

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2011, 00:01 
Offline
Ehrengast
Benutzeravatar


Ehrengast
Die Gruppe geht dizipliniert ins Boot und harrt gespannt der Dinge, die da kommen mögen.

_________________
Egaag av Tollef
Storhøvding av Høgmårk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2011, 10:58 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Einen Moment später kommt der Bedienstete zurück, springt an Deck

Entschuldigt die Verzögerung. Es geht direkt los!

verspricht er, meint dann zur Mannschaft:

Auf, nach San Pietro! Wir wollen keine weitere Zeit verlieren!

wonach kräftig gerudert wird, die Galeere sich Richtung Palatina fortbewegt

Im Hafenbecken

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2011, 00:38 
Offline
Augusta
Benutzeravatar


Augusta
Nach der Begegnung mit den Hirten fahren "Flavia Solva" samt Beiboot den Rio hinauf. Claudia atmet das Land regelrecht ein, kann den Reichtum des Landes so einschätzen. Schliesslich stammt sie aus dem Landadel.
Olivenhaine und Weinberge finden Claudias verstärkte Aufmerksamkeit. Ob wohl die Ernte gut ist in diesem Jahr? Zu wünschen wäre es der Stadtrepublik.


"Ein wunderschönes Land." meint Claudia halblaut zu sich selbst.

"...und unterlasst bitte einstweilen das Bewerfen des Landes mit Silbermünzen. Ist doch kein Publikum da...."
Dies sagt sie ohne Zorn - eher klingt es leicht genervt. "Das diese Dienstboten aber auch jeden Befehl immer gleich wortwörtlich nehmen müssen..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Sa 8. Okt 2011, 22:47 
Offline
Botschafter Ephèbes
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Beruf: Imperator

Botschafter Ephèbes
Die Flotille des Kaisers hat unterdessen das Schiff der Kaiserin eingeholt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2012, 01:47 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Das Piratenschiff hat die Stadtmauern hinter sich gelassen, fährt den Rio hinunter, nach Osten, in Richtung der aufgehenden Sonne. Shinta beäugt an Deck den Leutnant, wartet ab, fasst seine Gedanken dazu in Worte

Wenn ein Bär den Geruch von Honig vernimmt, sucht er Honig. Das seine Natur. Und oft gerät er an Bienenstock mit vier Honig und vieren Bienen. Und obwohl Bär krug genug um zu wissen, dass es dumm, was er macht, er von großer Bärigkeit und nascht am Honig.

Ihr, Riana-dono, seht wie Bär aus, der Honigbienen geforgt ist um Honig zu finden, und dann von Bienenschwarm gestochen. Bienen gefährrich, wenn man sie farsch einschätzt.


Dann senkt er die Brauen, nicht aus Missmut, sondern Nachdenklichkeit

Shinta graubt zu wissen, wer Euer Honig und was Eure Bienen, Reutnant-sama. Bärennasen sehr empfindrich, wenn gestochen.

er tippt sich an die eigene Nase, um etwas anzudeuten. Die cipanguanische Distanz und Respektbezeugung evrbietet es wohl, ungefragt Lianas Nase anzutippen, deswegen nimmt er wohl die eigene

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum