Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Fr 19. Apr 2019, 22:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie komme ich nach Palatina?
BeitragVerfasst: Fr 1. Jan 2010, 12:22 
Offline
Herr der Hermeline
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Fortezza San Vittorio
Haus: Castello
Beruf: Renaissancefürst

Herr der Hermeline
Vorwort


Immer wieder wird mir von Neu-Usern diese Frage gestellt, weshalb ich diesem Thema nun einen eigenen Thread widme.

Grundsätzlich steht man bei seinem RPG-Anfang vor der Frage, ob man neu in die Stadt zieht, oder schon länger in der Stadt wohnt und eingesessen ist. Im letzteren Fall wäre es am besten, der Spieler erstellt am Anfang sein Wohnhaus oder seinen Betrieb, und beginnt dort sein Spiel. Oder er bespricht sich vorher mit den Administratoren, um es durchzusprechen, falls er eine andere Idee diesbezüglich hat.

Für diejenigen, die in die Stadt ziehen, gibt es prinzipiell eine große Bandbreite von Möglichkeiten. Es gibt kürzere, schnellere Möglichkeiten in die Stadt zu kommen, sowie längere, ausführliche, wenn er denn seine Reise durch das Umland schildern möchte. Dabei kann man zwischen zwei Varianten unterscheiden:

1. Die Ankunft per Landweg
2. Die Ankunft per Seeweg

Bei einer Reise und Ankunft spielt auch die Herkunft eine Rolle. So führt die Dammstraße in der Bassa Mandrana letztendlich nach Rom, die Vorgebirgsstraße und Gebirgsstraße im Vorgebirge/Gebirge und Corvonido nach Perugia, die Zypressenstraße in der Goldenen Ebene und den Hügeln und Hainen nach Siena. Dazu im nächsten Thread mehr.

Nur noch ein Wort zum Schluss: benutzt immer den Kartenthread für das Umland und die Lage der Stadttore zur Orientierung!

_________________
"Eine Republik zählt mehr große Männer als eine Monarchie; in jener wird die Tapferkeit fast immer geehrt, in dieser fürchtet man sie sehr."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Landweg
BeitragVerfasst: Fr 1. Jan 2010, 12:23 
Offline
Herr der Hermeline
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Fortezza San Vittorio
Haus: Castello
Beruf: Renaissancefürst

Herr der Hermeline
Ankunft per Landweg


Bild


Beim Landweg gilt es zu beachten, dass wir mehrere Umlandsbereiche haben, die Bassa Mandrana im Südwesten, die Berge im Südosten, die Hügeln und Haine im Norden, bzw. die Goldene Ebene noch weiter davon. Hier eine kurze schematische Darstellung der Straßen, die Bereiche, welche sie durchziehen und ihre Ausgangspunkte:

Die Zypressenstraße (1, grün) - kommt aus dem Norden, führt durch die Goldene Ebene, dann durch die Hügel und Haine nach Palatina. Ihr Ausgangspunkt ist Siena im Süden der Toskana.

Die Pinienstraße (2, blau) - kommt aus dem Westen, führt durch die Hügel und Haine. Ihr Ausgangspunkt ist Porto Vecchio, die Hafenstadt am Meer.

Der Olivenweg (3, gelb) - kommt aus dem Nordosten, führt durch die Hügel und Haine. Sein Ausgangspunkt ist Perugia in Umbrien.

Die Gebirgsstraße (4, braun) - kommt aus dem Osten, führt durch Corvonido, das Gebirge und Vorgebirge. Ihr Ausgangspunkt ist L'Aquila

Die Dammstraße (5, lila) - kommt aus dem Süden, führt durch die Bassa Mandrana. Ihr Ausgangspunkt ist Rom.


I. Schnelle Ankunft

Hat man keine große Lust, das Umland zu durchqueren, kann man einfach an einem der Stadttore anfangen. Je nachdem, aus welcher Himmelsrichtung man kommt, kann man das Stadttor passieren.


II. Längere Ankunft

Reisende, die aus dem Norden kommen, nutzen zuerst die Zypressenstraße in der Goldenen Ebene, dann die Zypressenstraße in den Hügeln und Hainen. Die Ankunft erfolgt dann am Westlichen Stadttor der Città Antica.

Neuankömmlinge aus dem Süden nutzen die Dammstraße in der Bassa Mandrana, und erreichen Palatina in San Pietro am Tor zur Ebene.

Wanderer aus dem Osten haben die Möglichkeit, entweder die kürzere Variante zu wählen und über den Olivenweg in den Hügeln und Hainen zum Westlichen Stadttor Palatinas zu gelangen. Die längere und gefährlichere Möglichkeit ist die Nutzung der Gebirgsstraße, die zuerst durch Corvonido, dann durch das Gebirge und Vorgebirge führt, und in San Paolo am Gebirgstor endet.

_________________
"Eine Republik zählt mehr große Männer als eine Monarchie; in jener wird die Tapferkeit fast immer geehrt, in dieser fürchtet man sie sehr."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Seeweg
BeitragVerfasst: Fr 1. Jan 2010, 12:23 
Offline
Herr der Hermeline
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Fortezza San Vittorio
Haus: Castello
Beruf: Renaissancefürst

Herr der Hermeline
Ankunft per Seeweg


Bild


Obwohl im Binnenland gelegen, ist Palatina über den breiten Fluss Rio und die Hafenstadt Porto Vecchio mit dem Mittelmeer verbunden. Die Seefahrt ist die einfachste Möglichkeit, denn von jeder Küstenstadt (auch Italiens) kann man auf angenehme Art und Weise nach Palatina gelangen, im Gegenstaz zum recht mühseligen Landweg.


I. Schnelle Ankunft

In diesem Falle kommt man einfach im Hafenbecken an, und kann dort beschreiben, wie der Charakter von Bord eines Schiffes geht. Mehr ist dazu nicht anzumerken.


II. Längere Ankunft

Wer wirklich Lust hat, dies in Angriff zu nehmen und ausführlich beschreiben will, der wird hier bedient. Bei der langen Ankunft beginnt der Spieler im Bereich "Küste und Meer", wo er erst auf dem Mittelmeer, dann im Tyrrhenischen Meer und den seichten Gewässern segelt. Optional kann er auch einen Abstecher in der Hafenstadt Porto Vecchio nehmen, welche an der Flussmündung des Rio liegt. Es folgt eine Fahrt auf dem Rio in diesem Bereich, danach auf dem Rio in den Hügeln und Hainen, bevor der Reisende endlich das Hafenbecken erreicht.

Natürlich es auch gut möglich, dass euer Charakter an der Küste strandet, sich dann auf dem Pinienweg nach Palatina begibt, oder auch hier einen Abstecher in Porto Vecchio macht, und anschließend per Schiff nach Palatina reist. Dabei sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

_________________
"Eine Republik zählt mehr große Männer als eine Monarchie; in jener wird die Tapferkeit fast immer geehrt, in dieser fürchtet man sie sehr."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum