Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 11:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 313 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2009, 12:27 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Bild


Die Uhrmacherei ist ein großes, zweistöckiges Gebäude nahe am Wasser in der Città Nuova. Steht man mit dem Rücken nach Süden, so befindet sich das Haus links von der Zinnbrücke.
Das Fachwerkhaus hat dunkelbraune Balken und eine gelbliche Ausfachung. Im ersten Stock befinden sich die Werkstatt und der Verkaufsraum. Die Hausfront wird ausgefüllt von einer großzügigen Tür auf der linken und drei Fenstern auf der rechten Seite. Hinter diesen Fenstern liegen Uhren in allen möglichen Größen aus. Neben der Tür hängt das Wappen der Werkstatt.

Im Laden selbst ist an jeder Seite von Regalen umgeben, die weitere Uhren beherbergen, manche groß und prunkvoll, andere klein und schlicht.
In der Mitte des Raumes steht eine große Standuhr, welche alle halbe Stunde schlägt und Zifferblätter an jeder Seite hat. Im Raum stehen desweiteren vier Tische, an denen Kunden bedient werden können.

Im Schatten eines Regals an der Rückwand kaum zu erkennen, führt eine Tür in die Werkstatt. In diesem Raum ist es ziemlich warm und dreckig durch den Ofen und alle Werkzeuge, die für die Herstellung von Uhren benötigt werden und auf Tischen, Werkbänken und Hockern herumliegen. Hier befindet sich zudem die Treppe, die ins zweite Stockwerk führt.
In diesem liegen eine Kammer für die Gesellen, der Abort, das private Zimmer des Hausherren und ein Raum, in dem man sich einfach mal ausruhen kann von der Arbeit und den Kunden.

Die Küche mit Speisezimmer befindet sich wegen der Brandgefahr in einem kleinen Steingebäude neben der Uhrmacherei.

Jede in der Werkstatt hergestellte Uhr ist ein Unikat. Es gibt hier Chronometer von kleinen Taschenuhren bis hin zu großen Standuhren, von schlichten Uhren in Holzgehäusen bis zu prunkvollen, mit Edelsteinen besetzten Uhren in Goldgehäusen.
Ausliegende Uhren können selbstverständlich sofort gekauft werden, Sonderwünsche müssen in Auftrag gegeben und etwas teurer bezahlt werden. Dafür wird eine solche Auftrags-Uhr aber vom Meister persönlich geliefert und ist garantiert etwas Besonderes.



Und das ganze nun noch einmal in Kurzform für Listenfreunde:

Erdgeschoss: Hauptgebäude: Laden, Werkstatt; Nebengebäude: Küche, Speisezimmer

Erster Stock: Hauptgebäude: Kammern für Gesellen, Privatraum Lucius', Abort, Ruheraum; Nebengebäude: -

----------------------------------------------------------------------------------

NPCs:

Domenico: Geselle, zuständig für Schmiede

Luigi: Geselle, zuständig für Holzarbeiten

Filippo: "Männchen für alles", zuständig für das, was gerade anfällt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: So 25. Okt 2009, 19:55 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Es klopfte an die Tür. Lucius, der gerade nach oben gegangen war, rannte die Treppe wieder hinunter, lief zur Tür und öffnete sie.
Draußen standen zwei junge Männer, die leicht schmuddelige Kleidung trugen, welche aber edel aussah. Sie mussten aus einer reichen Familie stammen, hatten aber keine Arbeit gefunden. Das waren zumindest Lucius‘ Gedankengänge.
Sie bestätigten sich, als einer der beiden anfing zu reden:


Seid mir gegrüßt, Signore Horologius! Darf ich uns vorstellen? Ich bin Domenico, und mein Freund heißt Luigi. Dabei deutete der Sprecher auf den zweiten Mann.
Dieser grüßte ebenfalls.
Ich wünsche Euch einen guten Tag, Signore.
Dann redete Domenico weiter. Wir hörten von einem guten Bekannten, dass Ihr hier Eure Uhrmacherwerkstatt eröffnet habt. Wir würden Euch gerne bei Eurer Arbeit unterstützen. Wisst Ihr, wir kommen zwar aus einer angesehenen Familie, konnten bisher aber keine Arbeit finden.
Dabei zeigte er seine Kette, an der ein Ornament hing. So etwas, dass wusste Lucius inzwischen, trugen nur reiche Leute.

Nun gut. Ich denke, dass wir es zumindest einmal versuchen können. Kommt doch herein.

So trat er in das Geschäft, gefolgt von den beiden Männern. Diese staunten nicht schlecht, als sie die Regale voll mit goldenen und hölzernen Uhren sahen. Lucius gewährte ihnen zwei Minuten, damit sie sich umsehen konnten, führte sie dann aber weiter in die Werkstatt.

Hier befinden wir uns in der Werkstatt. Alles dass, was ihr eben im Laden sehen konntet, wird hier produziert. In dem kleinen Ofen da schmiede ich die metallenen Kleinteile wie Zeiger, Zahnräder und derartiges. Mithilfe dieser Hobel und Sägen werden alle Teile aus Holz gefertigt. An diesem Tisch hier, wo das Licht besonders gut ist, wird das Ganze schließlich zu einer Uhr zusammengesetzt. Bisher habe ich alles alleine gemacht und könnte Unterstützung gut gebrauchen. Einer von euch müsste schmieden, der andere das Holz bearbeiten. Glaubt mir, beides ist gleich schwierig. Also?

Domenico und Luigi überlegten kurz, sprachen sich dann ab und nannten ihre Entscheidung.

Domenico möchte gerne schmieden, ich arbeite mit dem Holz.

Nun gut, antwortete Lucius, dann findet ihr euch am besten morgen früh hier ein, damit ich euch einweisen kann.

Sowohl Domenico als auch Luigi waren sichtlich erleichtert, dass sie nun eine Arbeit gefunden hatten.

Wir werden kommen. Vielen Dank, Signore. Gott sei mit Euch!

Damit verließen sie den Laden. Lucius blickte ihnen hinterher, schüttelte dann einmal den Kopf und stieg wieder die Treppe hinauf.

Bei Gott, diese jungen Männer kann ich hier wirklich gebrauchen. Das die meisten dieser Uhren schon vor dem Schiffsunglück fertig waren, brauchen sie ja nicht zu wissen. Hauptsache, sie freuen sich auf ihre baldige Arbeit.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Mo 26. Okt 2009, 18:36 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius wischte gerade die Uhren in ihren Regalen ab, um sie vom Staub zu befreien, als es wieder an die Tür klopfte. Erwartungsvoll öffnete der Uhrmachermeister.

Seid gegrüßt, Signore Lucius. Wir kommen, wie Ihr uns gebeten habt.

Gut, dann geht doch am besten gleich durch in die Werkstatt.

Dort angekommen, beschäftigt sich Lucius den ganzen Tag damit, den beiden Lehrlingen ihre Tätigkeiten zu zeigen und zu lehren. Sie lernten erstaunlich rasch, und hatten schon am Ende des Tages jeweils brauchbare Ergebnisse vorzuweisen.

Das sieht doch fast perfekt aus, Domenico. Achte aber beim nächsten Mal darauf, etwas gleichmäßiger zu hämmern, ansonsten wird der Zeiger nachher krumm. Dasselbe gilt für dich, Luigi. Du hast an der rechten Seite deines Stabes etwas schräg gesägt. Aber das wird schon. Dafür, dass ich euch gerade einmal einen Tag lang eingewiesen habe, seid ihr schon erstaunlich gut. Ich kann mich an Lehrlinge aus meiner Jugendzeit erinnern, die nach einem Monat nicht so sauber geschmiedete Zahnräder und gleichmäßig gesägtes Holz vorweisen konnten.
Für heute seid ihr entlassen. Macht euch noch einen schönen Abend!

Die Lehrlinge verabschiedeten sich von ihrem Meister und gingen dann.

Mal sehen, ob ich die beiden nicht vor Ende der eigentlichen Lehrzeit als vollwertige Mitarbeiter einstelle dachte Lucius, als er sich fertig machte, um Schlafen zu gehen.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 19:24 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Am nächsten Morgen, halb Zehn in [strike]Deutschland[/strike] Palatina

*knock*knock*

Nachdem er am Ufer in der Nähe ausgestiegen war, hat der Stadtbedienstete Publio das Haus erreicht, das der Consigliere Mascarpone ihm genannt hatte. Er glättet sich etwas die schwarze Robe, nimmt die Papiere, die er bisher unter dem Arm hatte, in die linke Hand, und wartet, dass man ihm die Türe öffnet

Hoffentlich ist es die richtige Adresse...

meint er wie zu sich selbst, summt vor sich hin, um die Zeit zu verkürzen

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 19:47 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius, der sich gerade einen Tee kochen wollte, hört das klopfen an der Tür und läuft nach unten.

Wer ist das denn, zu so früher Stunde? fragt er sich und öffnet die Tür. Ich wünsche Euch einen guten Morgen. Mein Name ist Lucius Horologius, meines Zeichens Uhrmacher. Ihr wünscht, Signore?

Betrachtet die vor ihm stehende Person kurz. Schwarze Robe, einen Haufen Papiere in der Hand - wahrscheinlich Beamter. Mit einem Wink bittet er den Beusche herein.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 19:51 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Ah, dann seid Ihr die richtige Person. Horologius habe ich gesucht.

hellt sich Publios Miene auf, tritt ein.

Danke, sehr freundlich. Normalerweise werden Beamten die Türen vor der nase zugeschlagen, wenn man sie sieht, weil man sich vor dem Finanzamt fürchtet bemerkt er, holt dann die goldene Münze hervor, die Lucius im Palazzo Ducale abgegeben hatte

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 19:55 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius bietet dem Beamtet einen Stuhl am vordersten der vier Tische an.

Darf es auch etwas Wein sein?

Bewegt sich vorsorglich schon ein Stück in richtung Weinregal. Dann erst realisiert er den letzten Satz des Besuchers

Warum sollte ich Beamten den Eintritt verweigern? Nützen würde es ohnehin nicht viel. Wirft einen verstohlenen Blick auf die Münze

Nun denn, was ist Euer Anliegen?

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:01 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Aber Signore, ich bin im Dienst. Auch, wenn das sehr freundlich gemeint ist...

wiegelt er höflich ab, lässt die Schriften auf dem Tisch mit lautem, dumpfen Knall aufkommen. Er setzt sich daneben auf dem Stuhl, hält ihm dann die Münze entgegen

Das hier muss ich Euch zurückgeben beginnt er - und bietet ihm dazu ein eingerolltes Diplom an Und das hier übergeben. Das ist eine Kopie der Besitzurkunde dieses Hauses auf Raten, und das hier wiederum... die Kopie Eures Privilegs als Bürger.
Ich gebe zu, ich habe in all den Jahren nicht erlebt, dass so schnell im Archiv gearbeitet wurde, um Eure Familienverwandschaft zu bestätigen.


er reicht Lucius die Sachen nacheinander.
Anschließend faltet er die Hände, sieht den Uhrmacher listig an


Natürlich... hat letzteres einen Grund. Signore Horologius.

lässt er sich vernehmen

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:07 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius bewegt sich weg vom Regal, setzt sich ebenfalls

Selbstverständlich. Dann nimmt er die Münze entgegen. Danke Euch, auch für die Dokumente.

Heißt das... Also... stottert er erst, reißt sich dann aber zusammen. Dies ist mein Bürgerrecht? Freut sich innerlich, was er vor dem Beamten jedoch verbirgt.

Nun denn, worum geht es, dass diese Bestätigung so schnell kam?

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:11 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Publio grinst, deutet auf die Kopie der Besitzurkunde

Was würdet Ihr davon halten... wenn auf diesem Dokument nur "Besitzurkunde" stände. Nichts von Raten. Pacht. Diesen ganzen überflüssigen, nebensächlichen Formalia.

spricht er höflich, sieht ihm dann Auge in Auge

Der Consigliere Mascarpone, Dogenberater der Republik, beauftragt mich, Euch das Angebot zu machen, Eure Schulden und Raten bei der Stadt sofort entfallen zu lassen. macht er keine großen Umschweife, lehnt sich im Stuhl zurück.

Er wartet Lucius Antwort ab, bleibt kühl und souverän, wie es einem Amtsträger würdig ist.

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:14 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Das.. das... Nun ja, das würde mich selbstverständlich schon freuen.

Bemerkt dann das Grinsen

Nun bin ich mir aber sicher, dass dieses In-Luft-auflösen meiner Schulden nicht einfach so passieren wird, sondern ich etwas dafür machen soll.
Worum handelt es sich dabei?

Sieht dabei seinem Gegenüber unentwegt in die Augen

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:19 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Ich mache Euch ein Angebot, dass Ihr nicht ablehnen könnt... meint er mit etwas dunklerer Stimme und sizilianischem Einschlag, beginnt mit seiner Erklärung

Mascarpone ist der Vorsteher für die Innerstädtischen Angelegenheiten, insbesondere der Città Antica. Wie Ihr sicherlich wisst, ist Euer Vorgänger Decenzio, der diesem Beruf nachging, leider schon vor vielen Jahren von uns gegangen. Vor seinem Tod sollte die Kirche San Leone am Ratsplatz mit einer großen Uhre versehen, damit die Ratsherren, die auf dem Platz meistens herumtrödeln, auch rechtzeitig zur Sitzung kommen.

Mascarpone bittet mich, Euch zu fragen, ob Ihr vielleicht eine Uhr im Nordturm einbauen wollt. Den Lohn... habe ich Euch soeben genannt.
beendet er den Vortrag

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:25 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius kann sein Glück gar nicht fassen. Der erste Auftrag, und dann auch noch einer von einer solchen Bedeutung...

Signore Damiani, dieses Angebot ist wahrhaft eines, dass ich nicht ausschlagen kann. Eine Kirche mit einer Uhr zu versehen ist schon lange mein Traum.
Ich nehme den Auftrag mit Freuden an. Nur verratet mir noch eines: Gibt es einen Zeit-Rahmen, an den ich mich zu halten habe?

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:31 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Mascarpone deutete an, dass ihr in drei Monaten [strike]einen Palast bauen sollt für Kleopatra[/strike] die Uhr fertig gestellt haben sollt. Vermutlich wird er auch einen vierten Monat nicht verübeln, aber alles darüber dürfte nur auf Verärgerung stoßen. Ich denke, Ihr versteht mich.

Ich werde ihm Eure Entscheidung mitteilen.
erhebt sich Publio bereits wieder, hebt sein schwarzes Gewand an, spricht dabei:

Für diese Zeit wird die Kirche auch größtenteils geschlossen bleiben. Ihr habt dann alle Ruhe. Der Küster Tommasio wird im Zweifelsfall Euch dort weiterhelfen, falls etwas sein sollte... und Euren Fortschritt genauestens beobachten.

Er stellt sich Lucius gegenüber, nickt

Und es ist natürlich auch angenehm zu hören, dass Ihr so ein Projekt zu schätzen wisst. Denkt daran, für die Stadt zu arbeiten ist eine ehrenvolle Aufgabe.

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Di 27. Okt 2009, 20:41 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Drei, höchstens vier Monate... murmelte Lucius leise. Dann wandte er sich wieder an Publio:

Dieser Zeitraum sollte nicht zu knapp bemessen sein. Ich werde den Autrag des Herrn Mascarpone zu dessen Zufriedenheit erfüllen. Ihr dürft ihm mein Einverständnis überbringen.

Verabschiedet sich von dem Beamten und geht danach in die Werkstatt.

Nanu, so gedankenversunken, Meister? Ist etwas schlimmes passiert? wollte Domenico wissen

Ganz im Gegenteil: Wir haben die Ehre, für den Nordturm der Kirche San Leone in der Città Antica ein Uhrwerk herstellen zu dürfen. In drei, höchstens vier Monaten müssen wir damit fertig sein. Also, Luigi, du kommst mit, wir betrachten uns den Turm genauer. Domenico, du kannst dieses Schild dort an die Tür hängen.

Damit machten sich Lucius und Luigi auf den Weg gen San Leone, während Domenico ein Holzschild mit der Aufschrift "Wegen Arbeiten im öfentlichen Dienst vürrübergehend geschlossen" an das Ladenfenster hing. Außerdem ging er zum Obelisken, um eine ähnliche Meldung dort anzubringen.

Die Bekanntmachung
Der Weg Lucius' und Luigis

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2009, 19:08 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Nachdem Domenico von seinem Ausflug zum Obelisken zurückgekehrt war, verschwand er sogleich in der Werkstatt. Lucius hatte ihm genau gesagt, was für Teile er in welcher Größe braucht. Also heizte Domenico den Ofen und legte sich alle nötigen Wekrzeuge zurecht.

So, dann wollen wir uns doch mal an die Arbeit machen. Womit soll ich denn anfangen? Ja, genau, mit den Zeigern. Der junge Mann warf noch einen kurzen Blick auf Lucius' Notizen. Mein Gott, die werden ja riesig. Obwohl, wenn man bedenkt, dass sie für eine weithin sichtbare Turmuhr werden sollen...

Mit diesen Worten fing Domenico an, zu schmieden.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2009, 13:18 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius betrat die Werkstatt, gefolgt von Luigi. Empfangen von der vom Ofen ausgehenden Hitze, besah er sich die Metallteile, die Domenico schon geschmiedet hatte.

Meine Achtung, Domenico. Die Stücke sind dir wirklich gut gelungen. Und das in der kurzen Zeit...
Danke für das Lob. Ich habe mir auch viel Mühe gegeben. Aber diese Maße...
Nunja, man soll die Uhr schließlich von weithin sehen können.
Domenico, wir haben großes Glück. erzählte Luigi weiter, In der Turmwand befindet sich bereits ein Durchbruch, in dass das Ziffernblatt passt. Das spart uns viel Arbeit. Und unser Meister redet jetzt die ganze Zeit nur noch von diesem Durchbruch, das macht einen völlig irre...

Lucius stand daneben und grinste vor sich hin. Dann wandte er sich an Luigi

Komm, wir helfen Domenico. Die Metallteile sind das wichtigste und sollten so schnell wie möglich fertig werden.

Also arbeiteten sie zu dritt an Zahnrädern, Gestellen, Bolzen und dergleichen mehr in verschiedenen Gößen und Formen. Dank der Arbeitsteilung ging die Herstellung noch schneller voran. Nach einiger Zeit wandte sich Luigi jedoch ab, wusch sich die Hände und begann dann, ein stabiles Holzbrett in eine runde Form zu sägen. Auß diesem Brett, das noch lackiert werden sollte, würde später eines der vier Zifferblätter werden. Daher musste es besonders stabil und groß sein.
Das Hämmern des Metalls, das Zischen im kalten Wasser und die Geräusche der Säge vermischten sich zu einem ziemlichen Krach, auch die Werkstatt sah nach einiger Zeit interessant aus: Holzspäne und -Stückchen und abgefallene Metallstangen bedeckten den Boden, es roch nach Holzfarbe, Feuer, Asche und abkühlendem Eisen.


So, ihr zwei, für heute sollte die Arbeit genügen. Beenden wir unsere momentanen Tätigkeiten noch, und dann geht es ins Bett. Ich muss gestehen, ich bin ziemlich müde.
Gute Idee, ich brauche jetzt auch meine Ruhe.
Gut, ich werde nur noch... fing Luigi an, stolperte dann aber über ein Holzstückchen und landete mitten in den Sägespänen. Außerdem rutschte ihm sein Pinsel aus der Hand, was ihm einen farbigen Fleck auf der rechten Wange bescherte.
Bah! *pffff* er spuckte die Sägespäne aus und lief dann zum Wassereimer, um sich das Gesicht zu waschen
Du siehst vielleicht witzig aus! lachten die anderen beiden.
Als sie fertig waren, gingen sie dann aber wirklich nach oben, wo Lucius für seine Gesellen einen Raum zum Schlafen hergerichtet hatte.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: Do 5. Nov 2009, 21:25 
Offline
Wetterfrosch im Einmachglas
Benutzeravatar

Haus: Der Himmel über Palatina
Beruf: Aushilfpetrus

Wetterfrosch im Einmachglas
Die grauen Schwaden umhüllen das Haus des Uhrmachers ganz und völlig. Sollte er vors Haus treten, so würde er nur noch schwerlich die Umgebung erkennen können.

_________________
"Es ist der gewöhnliche Fehler der Menschen, bei gutem Wetter nicht an Sturm zu denken."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 16:05 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Lucius war der erste im Hause, der aufgewacht war. Doch als er sich im Bett aufgerichtet hatte, glaubte er im ersten Moment, noch zu träumen: Aus dem Fenster war nichts, gar nichts zu erkennen, außer einer gräulichen Hülle.
Etwa später waren denn auch Domenico und Luigi wach. Zusammen stiegen sie die Treppe hinab und blickten aus dem Schaufenster.


Mein Gott, ist das eine Suppe da draußen. Man sieht gar nichts mehr.
Das sollte uns nicht daran hindern, weiterzuarbeiten. Wir haben noch viel vor uns. warf Luigi ein.
Da hast du recht.

In der Werkstatt begannen dann alle wieder mit ihrer Arbeit: Domenico schmiedete, Luigi sägte und lackierte die Zifferblätter und Lucius setzte schon fertige Teile zusammen.

Eigentlich wollte ich heute die ersten größeren Gegenstände in den Kirchturm bringen, aber bei dem Nebel würde ich wahrscheinlich geradewegs in den Fluss fahren. Also warten wir lieber, bis sich der Nebel verzieht.

Doch über das Arbeiten vergaß Lucius sein Vorhaben, weshalb er die ganze Woche werkelte. Dafür waren am Ende dieser Woche viele Dinge fertig: Zwei Zifferblätter samt Zahlen, alle acht Zeiger und einiges für das Uhrwerk.

Und der Nebel hat sich noch immer nicht verzogen. Das macht einen ja richtig depressiv.
Vor allem langweilig. Zum Arbeiten habe ich, ehrlich gesagt, keine Lust mehr, aber man kann ja nicht mal frische Luft schnappen und sich die Beine vertreten, ohne Gefahr zu laufen, vor den Obelisken zu laufen.
Ich würde vorschlagen, wir gehen jetzt in die Küche und bereiten uns ein leckeres Essen. Ich habe Hunger.
Gute Idee!

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Uhrmacherei
BeitragVerfasst: So 8. Nov 2009, 19:19 
Offline
Wetterfrosch im Einmachglas
Benutzeravatar

Haus: Der Himmel über Palatina
Beruf: Aushilfpetrus

Wetterfrosch im Einmachglas
Der Nebel lässt langsam nach. Er ist nur noch in der Ferne, auf der anderen Flussseite von San Pietro e Paolo zu sehen...

_________________
"Es ist der gewöhnliche Fehler der Menschen, bei gutem Wetter nicht an Sturm zu denken."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 313 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum