Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Do 24. Mai 2018, 08:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Sa 11. Jun 2011, 20:46 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Autsch!

Ah!

Hey!

Uff!

Das komplette Arsenal kam wieder zurückgeflogen, traf mal den einen Hinterkopf, mal den anderen Rücken. Schließlich landete noch eine Wurst Francescos Nacken, glitt ihm unter die Kleidung und den Rücken entlang.


Bah! Das ist ekelhaft! Nie wieder Würstchen!

Er doktorte so lange herum, bis die Wurst in seiner Hand lag...

Pah.

...und warf sie dann nach vorne auf das Boot des anderen Heiligenviertels.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 11:26 
Offline
Ironischer Dickkopf
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Antica
Haus: Universität
Beruf: Magister und Student

Ironischer Dickkopf
Die Città Antic aliegt in Führung, man gibt gewissermaßen auch das Tempo vor. Ottavio versucht, die Menschaft in einem angenehmen Tempo für alle zu behalten, damit nicht die Kräfte übermäßig belastet werden. Sollten sich die anderen Viertel abnutzen, die härteste Prüfung stand ja erst noch bevor.
Dann...


Hört Ihr auch dieses...

und wieder!

Quaken?!

man wirft kurz einen Blick zum roten Boot. Der Kapitän von San Paolo schien recht schnell einen Ruderersatz gefunden zu haben

_________________
Je weniger die Leute davon wissen, wie Otternasen und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.

Daniele Oceano mein Name. Ich bin Geschäftsmann. :oceano:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 12:10 
Offline
Senator
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Villa di Tesino
Beruf: Botschafter

Senator
Wie wild rudert Dinwiddie mit seinem Entenruder während die anderen drei eher gemächlich aber kraftvoll zu rudern versuchen, dabei aber ohne Ente schlecht im Takt sind.

*QUAK!*

Santo Dio, ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sage, aber wir brauchen die Ente..

*QUAK*

Seid beruhigt, Bruder, mir geht das genau so...

*QUAK!!*

Klappe zu und Rudern! Die stärksten Strömungen kommen erst noch...

*QUAK*

Schweigend versuchen die beiden Vordermänner des Schmiedes sich seinem Rhythmus anzupassen, wobei sie immer wieder von einem wütenden Quaken unterbrochen werden.

*Quak!* *wrglglglgpf* *QUA..* *platsch* *Quak!* *platsch* *QUA...* *wüfprfdifhe* *QUAk!!!* *Platsch*


Wir werden Wackelpetern!


*QUAK*

Was sagt er?

*QUAK!!!*

Ich glaube er sagt, dass wir gewinnen werden...


*...QUAK!*

_________________
Raffaele di San Trovaso


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 12:22 
Offline
Wächter der Wächter
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Buonavista
Beruf: Kommandeur der Stadtwache

Wächter der Wächter
Es gab Diebe, die die Flucht antraten, wenn es aussah, als ob man verlor.
Es gab Diebe, die in solchen Momenten erst recht alles auf eine Karte legten.
Wie auch immer, sie waren allesamt Diebe, die sofort wegrannten, wenn die Wache erschien.
Bedachte man, das er gerade in einem Boot voller Diebe saß, war das eigentlich eine gerade zu perfekte Lage.

Aber sie waren noch am Saum. Sie näherten sich San Paolo, aber das härteste Stück kam noch. Für drastische Situationen war noch nicht die Zeit angebrochen.


"Und Schlag und Schlag und Schlag und ..."

In einem gleichmäßigen Takt arbeiteten sich die vier Ruderer aus San Pietro im blauen Boot langsam wieder nach vorne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Zentraler Rio 3
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 12:25 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Noch lag die Neustadt zwischen den Booten der beiden Heiligenviertel.

Noch.

Denn sie kamen nicht wirklich schnell voran. Die Überholaktion gerade eben in der Città Antica hatte an ihren Kräften gezerrt, und in die Strömungen waren sie ebenfalls zu schnell hineingefahren.
Dazu näherte sich nun San Pietro von hinten, die sie eigentlich schon abgehängt geglaubt hatten.

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 12:39 
Offline
Ironischer Dickkopf
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Antica
Haus: Universität
Beruf: Magister und Student

Ironischer Dickkopf
Immer noch führt die Altstadt das Feld an. Ein unheimliches Gefühl. Das klappte irgenwie zu gut, befand der Kapitän. Und wenn irgendwer wusste, dass irgendetwas Nerviges, grausiges auf einen wartete, nachdem man sich in Sicherheit wog, dann Ottavio. Letztes Mal war das geschehen, als er für eine junge Dame einen Brief zum Taubenkureier hatte bringen wollen, dann aber Signore Fredi hatte aushelfen müssen. Stolz darüber, alle Kunden bedient zu ahben, war er einfach rausgegangen.
Ohne den Brief abzugeben.*


Ugh!

Nicht überheblich werden! Bananen gibt es erst nach dem Sieg!

ist er nicht bereit, irgendwelche Sonderwünsche zu erfüllen
___________________
*This gag is copyrighted by the "Ottavio: ein Adventure" Roleplaygame-Adventure.

_________________
Je weniger die Leute davon wissen, wie Otternasen und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.

Daniele Oceano mein Name. Ich bin Geschäftsmann. :oceano:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 14:44 
Offline
Senator
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Villa di Tesino
Beruf: Botschafter

Senator
Die Mannschaft San Paolos spürt schon, wie die Strömung langsam aber sicher stärker wird. Auch das Wasser, das manchmal ins demolierte Boot schwappt und daraufhin von einem der Ruderer wieder herausgeschöpft wird, fühlt sich kälter an.

Wir nähern uns dem schwierigsten Teil der Strecke! Ab jetzt müssen wir aufpassen...

*Quak*

So nehmt doch endlich etwas anderes als Ruderersatz! Die Ente brauchen wir!

Plumpudding?

Meinetwegen, aber nicht die ENTE!

Dinwiddie zuckt mit den Schultern und holt die Ente aus dem Wasser. Er bindet sie ab und nimmt von Prometheus ein Schild entgegen, das er dann ans Ruder bindet.

Warum habt ihr ein Schild dabei?

Nur zur Sicherheit.

...


*Quak*

Sagt die Ente und spricht damit aus, was alle denken. Immer noch sehr wütend gibt die Ente halbherzig den Takt an.

_________________
Raffaele di San Trovaso


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 14:59 
Offline
Wächter der Wächter
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Buonavista
Beruf: Kommandeur der Stadtwache

Wächter der Wächter
"Schön gleichmäßig im Takt. Wir holen auf. Die haben doch nicht unsere Ausdauer."

In Ernestos Augen sah man bereits eine Funkeln. Er würde diese verdammten Fischwerfer schon einholen. Und dann würde es Revanch geben. Er legte sich bereits seinen Fisch zu Recht.
Plötzlich landete eine Taube auf Alfonsos Schulter, die eine Ratte trug. Die wiederum etwas Alfonso zu quiekte, bevor sie heldenmutig ins Wasser sprang. Und auf einem Fisch zurück nach Palatina ritt.


"Keine Sorge, Kommandant, man hat eine Überraschung vorbereitet."

"Da bin ich mal gespannt."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio am Saum der Hügel
BeitragVerfasst: Mo 13. Jun 2011, 11:16 
Offline
Liebhaber der Gezeiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Nuova
Haus: Uhrmacherei
Beruf: EUIV-Tutorial

Liebhaber der Gezeiten
Di Simone wurde nervös. Seine Mannschaft - und er selbst - konnten nicht mehr so viel Kraft aufbringen, wie sie es sich gewünscht hätten - und wie nötig ist, um an San Paolo heranzukommen oder zumindest San Pietro auf Abstand zu halten.
Gerade Letzteres funktionierte jedoch überhaupt nicht.


Ich mache mir Sorgen, Leute.
Um unser Tempo?
Auch. Vor allem aber um die Kollegen hinter uns. Ich fürchte, die werden unsere Attacke von vorhin nicht einfach so vergessen...

-> Tiefer in die Strömungen hinein

_________________
Bild

Carlo Darvinus, Naturforscher | Cristian, "Antiquitätenhändler" | Opa Hoppenstedt, selbiger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2013, 21:17 
Offline
Senator
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Villa di Tesino
Beruf: Botschafter

Senator
Die Hermes segelt unbeirrt weiter, lässt die Stadt hinter sich. Verschlafen wirkte die Mannschaft, hatte ja die letzten Monate bezahlten Urlaub in der Stadt gehabt.

Senator, wir sind auf dem Rio. Gibt der Kapitän ein Statusupdäiht, wie man es neumodisch so nennt.

Grazie, Capitano, ich sehe es.
Also Signor Foscari? Wie am Bosporus? Schiffsketten? Erkundigt er sich erneut.

_________________
Raffaele di San Trovaso


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Do 28. Mär 2013, 21:23 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Oder in Pisa. Oder in Genua. Oder in Venedig. Das System ist weitläufig dort, wo die wichtigsten Hafenstädte der Welt liegen.

äußert Cesare gleichmütig. Er geht zur Reling, schaut zu den nächtlichen Schatten der Hügel und Haine, lehnt sich ans Holz. Ein Hauch von Melancholie und Nachdenklichkeit liegt darin.

Ich weiß nicht mehr, wie viel Zeit vergangen ist, seitdem ich zuletzt die Republik verließ. Meine Seele sagt, dass es damals war, bevor die Pest wütete, und von da an nicht mehr die Möglichkeit hatte, in der Weltgeschichte unterwegs zu sein. Die Vernunft spricht dagegen, aber mein gefühl behauptet es weiterhin.

er atmet durch, ohne zu Raffaele zu sehen, senkt das Haupt, schaut dann voraus, zu nachtblauen Weinbergen und Olivenhainen, die sich aus der Dunkelheit auf Hügelkuppen hervorrecken

Sollten wir doch abgefangen werden, wäre es wichtig, dass Ihr die Wahrheit erfahrt, bevor wir uns auf dieses Abenteuer begeben. Und damit Ihr wisst, warum ich nicht weiß, was unser Ziel sein wird.

Die Fahrt auf dem Rio

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Fr 5. Apr 2013, 18:22 
Offline
Kennt Schimmel nur vom Reiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Paolo
Haus: Bäckerei Panificio d'oro
Beruf: Bäckerin

Kennt Schimmel nur vom Reiten
Endlich hat sie das richtige Abteil gefunden!

Lidia schiebt einen kleinen, grünen Vorhang zur Seite. Von den 6 Plätzen sind zwei besetzt... in Fahrtrichtung sitzt auf dem äußersten rechten Platz ein dösender Herr. Lidia meint, dass seine Kleidung auf einen Handwerker aus San Paolo oder aus der Città Nuova hindeutet... er gehört jedenfalls zur typischen Bürgerschicht. Der andere Fahrgast ist ein älterer Herr mit einem grauen Hemd, darüber eine braune Weste. Er trägt außerdem ein kariertes Barett. In den Händen hält er das Mulineser Käseblatt, das neueste aus Palatina. Dieser Fahrgast sitzt entgegen der Fahrtrichtung, aber nicht gegenüber des ersten Mannes, sondern in der Mitte...

Die Bäckerin nickt, und sagt so leise Hallo, wie man das eben in öffentlichen Verkehrsmitteln tut, um gleichzeitig nicht zu aufdringlich oder unhöflich zu wirken. Und obwohl die 25 eigentlich der mittlere Platz neben dem Schlafenden wäre... setzt sie sich eins weiter, direkt ans Fenster... so kann sie sich daran lehnen, und hinausschauen...


Eine schöne Aussicht! Wie alles an einem vorbeizieht... da hinten sieht man sogar ein paar Hügel von San Matteo!

... ein Privileg, das auch die Hermelinesse zu schätzen weiß...

_________________
"Wer tugendhaft lebt und handelt, der legt seinen Adel an den Tag." - Decamerone, Giovanni Boccaccio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Fr 5. Apr 2013, 18:44 
Offline
Kennt Schimmel nur vom Reiten
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Paolo
Haus: Bäckerei Panificio d'oro
Beruf: Bäckerin

Kennt Schimmel nur vom Reiten
Die Fahrt verläuft die nächste Stunde ruhig und ohne große Ereignisse... Lidia genießt die Landschaft. Normalerweise bevorzugte sie ja die schnelle, abwechslungsreiche Reise, aber da dieser Ausflug sich sowieso von den anderen unterscheidet... macht sie auch hier eine Ausnahme.

Außerdem hatte Gesellschaft auch Vorteile. So kann Lidia die erste und die letzte Seite von der Zeitung sehen, die der Greis dabei hat. Sie hatte bisher nur von diesem Blatt gehört - sie kannte Leute in Mulino, als Bäckerin musste man das! - aber es noch nie gesehen... auf den ersten Blick sieht es der Boulevardteil des Giornale aus. Eben nur viel größer... was Seiten und was die Buchstaben anging. Und irgendwie noch einmal deftiger. Die Rosa war ja eher schwatzhaft, das hier war eher auf Skandal und Entrüstung gerichtet...

Und so schnalzt auch der Alte immer wieder mit der Zunge.


Diese Jugend von heute! Sitten sind das! Kind in Brunnen gefallen! Und niemand tut was gegen die Wasserverschmutzung...!

Die Albizzi war dagegen froh, in diesem Blatt NICHT vorzukommen...

Hier geht es weiter

_________________
"Wer tugendhaft lebt und handelt, der legt seinen Adel an den Tag." - Decamerone, Giovanni Boccaccio


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 21:56 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Kampf um alte Artefakte. Ein verrückter Massenmörder, der auch daran will. Ein halbes Liebespaar, von dem die andere Hälfte ohne Liebe, dafür ein ausgebufftes Schlitzohr und Gentlemanganove ist. Ein offizieller, aber fest angestellter Massenmörder mit Sonderlizenz. Wiedererlangung von Ehre und Ansehen für zwei Leute, die dem entgegenwirken wollten und einem dritten Massenmörder eine Karte abspenstig machen mussten.

Ach ja, am Ende steht uns wohl allen ein Kampf auf Leben und Tod bevor, vermutlich in einer bemerkenswert abgedrehten Örtlichkeit, wo sich ein halbes Dutzend erwachsener Personen um ein Stück bemaltes Papier streiten.

erklärt Cesare die Situation, fügt hinzu:

10 Lire die Woche?

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 21:58 
Offline
Senator
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Villa di Tesino
Beruf: Botschafter

Senator
Die Hermes erreicht den Rio zwischen den sanftgrünen, manchmal goldgelben Hügeln Palatinas

»Allora, der Zunftmeister mag ein Problem darstellen. Wie Bianca schrieb, will der Jolly die 36. Karte als Trophäe für sich - bis zu diesem Zeitpunkt also, wo wir die mysteriöse Karte tatsächlich in den Händen halten, wird uns der Jolly helfen. Ab da erst wird er zum Problem. So wie ich das sehe, hat der Zunftmeister ihn vorgeschickt, damit er die Arbeit tut und will am Ende die Karte für sich beanspruchen.«

_________________
Raffaele di San Trovaso


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 21:59 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Ich habe eine andere Vermutung: der Zunftmeister wird ganz glücklich sein, wenn der Jolly die Karte behält. Dann kann er sicher sein, dass diese auf dem freien Markt nicht erhältlich wird, und die ganze Kartenmalerzunft damit auf den Kopf gestellt wird.

entgegnet Cesare

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 22:11 
Offline
Senator
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Villa di Tesino
Beruf: Botschafter

Senator
Raffaele war jener Gedanke, den Cesare äußert, bereits vor einigen Tagen gekommen, als er in der Calamari-Kurve gewartet hatte.

»Was uns wohl vor ein Problem stellt: Was machen wir mit der 36. Karte, Signor Foscari?«

Sagt der Senator, schaut Cesare sehr ernst an.

_________________
Raffaele di San Trovaso


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 22:19 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Wir...

Cesare stutzt. Raffaele wusste es nicht, aber spätestens beim Treffen mit Tarquinio hatte er an dieser ganzen Sache Zweifel bekommen. Schon die Sache nach Sardinien hatte ihm in Erinnerung gerufen, dass es hier um mehr ging. Die Erinnerung an Giulia, an Tortonese, an Tarquinio... hatte ihn vom eigentlichen Vorhaben abgelenkt. Da sie noch in Palatina gewesen waren, hätte er sich mit Raffaele darüber zerstritten, wer diese Karte behalten durfte. Doch dem Foscari wurde klar: so einfach würde es nicht werden. Wer auch immer die Karte barg, würde von anderen sein Leben lang verfolgt werden. Sie in seiner Vitrine auszustellen erschien undekbar. Er musste Tag und Nacht fürchten, von Leuten wie dem Jolly verfolgt zu werden. Man konnte nicht mehr schlafen. Wegen unwichtiger Dinge.

Brauchte er diesen Fetzen wirklich? Hatte es für ihn nicht weit größere Bedeutung gehabt, endlich den Mörder seiner Schwester dingfest zu machen? Dass alle Geprellten, die in Genua umsonst umgekommen waren, nun endlich Vergeltung bekamen? War das nicht jetzt schon ein weit größerer Triumph? Panini war bereits tot, weil er dieser blöden Karte nachgejagt war. Waren sie nun bereits allen der Kartenverrücktheit verfallen? Was machte diese Geschichte nur mit ihnen...

Cesare schnauft aus.


Ihr meint wohl... ich!

lässt er keinen zweifel daran, dass die karte sowieso IHM und NUR IHM gehören würde.
Jedenfalls kann er exzellent tun, als sei dies so.

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 22:27 
Offline
Senator
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Villa di Tesino
Beruf: Botschafter

Senator
Raffaele stutzt, schließlich hatte er nicht geglaubt, dass der Foscari nach all den Strapazen und nach all den Dingen jetzt nun wirklich einen Streit vom Zaun brechen würde. Andererseits: War das vielleicht nur eine Finte? Wollte der Patrizier etwa, dass Raffaele darauf bestand, die Karte an sich nehmen zu dürfen, dass er dann nachgab, um zu sehen, ob die Karte eventuell irgend welche Desaster auslöse?

»Ich glaube, da müssen wir uns eine bessere Alternative suchen, Signor.«

Sagt er in einem kühlen Ton, geht auf dem Deck auf und ab.

»Wer auch immer die Karte bekommt, hat damit nicht nur eine unschätzbare Kostbarkeit errungen, sondern muss auch mit ihren Konsequenzen zurecht kommen. Geteiltes Leid ist halbes Leid: Wir werden sie beide auf irgend welche Art und Weise besitzen müssen, Signor.«

_________________
Raffaele di San Trovaso


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Fluss Rio
BeitragVerfasst: Sa 12. Jul 2014, 22:31 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Und was wäre der Gegenvorschlag, Senatore? Einfach dem Jolly die Karte überlassen, nachdem wir beide bis nach SARDINIEN gefahren sind, uns mit Piraten angelegt haben und den Hafen von Porto Vecchio sabottieren mussten - so, als würden wir uns ihm andienen?

kommt Cesares Stolz hervor

Sollen wir die ganzen Strapazen auf uns genommen haben, nur, damit jetzt jemand anderes die Früchte erntet? Da hätten wir auch zu hause bleiben können um Hermelin im Knuspermantel zu mampfen.

entgegnet er spitz

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum