Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Mi 21. Feb 2018, 22:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Sa 27. Dez 2014, 14:52 
Offline
Mönch und Bierkutscher
Benutzeravatar

Schicht: Popolo
Heimat: San Pietro

Mönch und Bierkutscher
Hieß der nicht Sulla? Moment? Diebe?

Er greift sich in seine Hosentaschen, guckt auch sein Hemd nach.

Oh wie peinlich. Ich habe meine Geldbörse zuhause im Kontor der Brauerei vergessen.
Dann kann ich den armen Kerlchen ja überhaupt kein Trostgeld zahlen, wenn sie am Boden liegen?

Was machen wir da?

Gotthart überlegt kurz und handelt dann.

Dann muss das diesmal leider ausfallen.

Er schnappt sich einen an der Wand lehnenden Besen und biegt in diesen "Wald aus Messerklingen" ab. Der Alte baut sich vor der Bande auf, spuckt auf den Boden und deutet an dass man doch etwas näher kommen möge.

Werte Herren, werte Damen, werte Kinder, werter Hund mit einem Messer im Maul!
Ihr seid nur zu zehnt und ich möchte euch daher warnen! Ich bin Gotthart Krampus! Ich hoffe dass ich euch das nicht auch noch beweisen muss.
Ich biete euch an die Sache zu vergessen, wenn ihr eure Messer wegsteckt. Schleicht euch!
Ansonsten!

_________________
Habe immer ein Lächeln auf den Lippen, denn du kannst sie ohnehin nicht alle umbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Sa 27. Dez 2014, 15:14 
Offline
Linguinischer Suppenpapagei
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: San Pietro
Haus: Vitellis letzter Ritt
Beruf: Wirt

Linguinischer Suppenpapagei
Trost... geld?

Rita sieht nurz kurz zur Seite zu Gotthart, dann wieder voraus. Die Messer klingen aneinander. irgendwo hört man ein mehfraches Zischen, wie bei einer Besprechung, nachdem Gottharts lauter Ruf an den Ratten in der Dunkelheit nicht vorbeigegangen ist.
Dann verhallt das konspirative Gespräch.


Vorsicht!

Die Silberspitzen lösen sich aus der Dunkelheit, und rasen als Wurfgeschosse in ihre Richtung.

_________________
Ich kleb dich zu von oben bis unten. Mit meinem Geld. Ich kauf dich einfach. Ich kauf deine Villa, stell noch einen Ferrari davor. Ich SQUARK dich sowas von zu mit meinem Geld, dass du keine ruhige Minute mehr hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Sa 27. Dez 2014, 15:41 
Offline
Mönch und Bierkutscher
Benutzeravatar

Schicht: Popolo
Heimat: San Pietro

Mönch und Bierkutscher
Der Alte reagiert zu langsam und acht von Zehn Geschossen treffen ihn, drei oder vier davon eigentlich tödlich. Er wird vom Aufprall zwar zu Boden geworfen, steht jedoch sofort wieder auf zieht die Geschosse heraus und guckt auf sein zerfetztes Hemd. Abermals hatte ihm das Kettenhemd welches darunter war das Leben gerettet.

Das gibt mindestens einen Bluterguss. Aber passt auf Jungs wie ihr gleich ausseht!
Jetzt werd ich unleidig! Aber richtig unleidig! NIEMAND VERSAUT MIR UNGESTRAFT MEIN SONNTAGSHEMD!Gleich gibts saures!

Eine extrem üble Schimpfkanonade entlädt sich in Richtung der Räuber.

Die Messer oder was das hier ist konfisziere ich im Namen der Dunkelheimer Bruderschaft und die Rechnung für das Hemd bekommt ihr auch noch! IHR OBERSCHWÄBISCHEN VIERTELDACKEL!
RITA bitte einen Whisky oder ich vergesse mich wirklich!

MOMENT!


Etwas rotes läuft aus Gottharts Brusttasche.

MEIN ROTWEINVORRAT LÄUFT AUS? Mein schönes Lederfläschchen! Na wartet ihr Fallenbastler!

ICH REISS EUCH DIE ..... AB!

_________________
Habe immer ein Lächeln auf den Lippen, denn du kannst sie ohnehin nicht alle umbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Sa 27. Dez 2014, 22:02 
Offline
Linguinischer Suppenpapagei
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: San Pietro
Haus: Vitellis letzter Ritt
Beruf: Wirt

Linguinischer Suppenpapagei
Nach diesem ritterlichen Ruf zucken die Gestalten im Dunkeln zusammen. Einer traut sich vor - es handelt sich um einen Herrn mit rotbraunem Schnauzbart, einem kaputten Zylinder und einem langen, karierten Schal.

Haltet ein, werter Herr! Ich glaube, hier liegt ein Missverständnis vor!

Die anderen Ratten kriechen aus ihrem Loch, allesamt Jungs und junge Männer, ebenfalls in zerflickten Lumpen unterwegs. Sie tragen Messer in ihren Handschuhen, die nur bis zu den Fingern reichen.
Es wird offenbar, dass diese kaum scharf sind. Tatsächlich handelt es sich um... BUTTERMESSER.


Mein Name ist Schmierenfinck, Gottfried Walderahm Schmierenfinck. Ich bin professioneller Buttermesserchenhändler und wollte Euch eine Kostprobe meiner Ware geben!

Er nimmt eines der Messerchen auf, die Gotthart verletzt haben.

Die Firma Schmierenfinck und Söhne vertreibt Buttermesserchen in der dritten Generation wirft er einen Blick zu dem Dutzend Jungs, die dafür sorgen werden, dass der "Betrieb" wohl auch in Zukunft weitergeführt wird Unsere Bettermesserchen sind von bester Qualität. Und wie Ihr am eigenen Leib erlebt haben dürftet, nahezu völlig ungefährlich! Dafür bürgt Schmierenfinck und Söhne seit über 75 Jahren!

Er reibt mit dem Messer über den Daumen, ohne sich dabei zu schneiden.

Seht her!

Er nimmt ein altes, schimmeliges Brötchen aus seinem mantel, schneidet dieses vor Ritas ungläubigen Augen auf.

TADA!

Die Kellnerin schaut zu Gotthart, deutet diesem einen Vogel an in Richtung Schmierenfinck.

_________________
Ich kleb dich zu von oben bis unten. Mit meinem Geld. Ich kauf dich einfach. Ich kauf deine Villa, stell noch einen Ferrari davor. Ich SQUARK dich sowas von zu mit meinem Geld, dass du keine ruhige Minute mehr hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Sa 27. Dez 2014, 22:38 
Offline
Mönch und Bierkutscher
Benutzeravatar

Schicht: Popolo
Heimat: San Pietro

Mönch und Bierkutscher
Ein Buttermesserchenhändler, der scheinbar eine Maschine besitzt, welche die Messer mit dem Schwung eines Armbrustbolzens auf harmlose Bürger schießt?

Auch Gotthart zeigt seinem Gegenüber einen Vogel.

Jeder andere der hier vorbei gekommen wäre, der wäre sofort tot!

Teilweise haben sie mein Kettenhemd durchdrungen, mein Sonntagshemd ist völlig zerstochen und auch meine dicke Ledertrinkflasche perforiert!

Ihr seid ein Sicherheitsproblem!

Er zieht sein zerfetztes Sonntagshemd aus und wirft es Schmierenfinck an den Kopf, einem der Jungen drückt er die zerstochene Flasche mit einem kleinen Rest Rotwein in die Hand.

Riesenrindvieh!

Gotthart kann es sich gerade noch verkneifen ihm in den Hintern zu treten. Mehr oder minder nur noch in Kettenhemd und Hose

_________________
Habe immer ein Lächeln auf den Lippen, denn du kannst sie ohnehin nicht alle umbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: So 28. Dez 2014, 20:51 
Offline
Linguinischer Suppenpapagei
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: San Pietro
Haus: Vitellis letzter Ritt
Beruf: Wirt

Linguinischer Suppenpapagei
Oh nein, werter Herr, eine Wurfmaschine brauche ich nicht - dafür habe ich schließlich meine geübten Söhne. Sie wollen mal Zirkusartisten werden!

deutet er darauf hin, dass man Gotthart irgendwann an ein rotierendes Rad binden kann, damit seine Nachfolger ihn dann mit den Wurfbuttermesserchen anvisieren können.

Der Junge nimmt die Flasche verdutzt entgegen, indes...


Aber mein Werter Herr! Das ist ja Gewalt. AHHH!

Am Boden benommen liegend rotiert Schmierenfincks Finger.

Aber... aber... Ihr habt doch diese Vorführung nur bekommen, weil ihr unser zehnttausendster potentieller Kunde seid...

gibt der Händler benommen von sich.

Rita flüstert Gotthart mit vorgehaltener Hand zu.


Schemenhehler sind die schlimmsten.

_________________
Ich kleb dich zu von oben bis unten. Mit meinem Geld. Ich kauf dich einfach. Ich kauf deine Villa, stell noch einen Ferrari davor. Ich SQUARK dich sowas von zu mit meinem Geld, dass du keine ruhige Minute mehr hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: So 28. Dez 2014, 21:44 
Offline
Mönch und Bierkutscher
Benutzeravatar

Schicht: Popolo
Heimat: San Pietro

Mönch und Bierkutscher
10 000 Kunden potentielle Kunden und er läuft herum wie Fuzzy Jones? Bindet mir keinen dicken Bären auf, ich glaube euch nichts!

Wer kommt denn schon freiwillig in die Schemen!

Eure Jungs haben mich mit den stumpfen Messern umgeworfen und mich fast aufgespießt! Wenn ihr das so weiter treibt, dann werdet ihr irgendwann jemanden töten und ihr werdet am Galgen enden.

Rasiert euch und geht zum Fischmarkt! Redet mit den Händlern ob ihr dort einen kleinen Stand aufmachen dürft, damit sich deren Kunden Fischbrötchen schmieren können.

Meckert er los.

Und ZWAR IHR ALLEINE! Dieser Unfug ernährt keine komplette Familie und ihr erschafft euch mit eurem Nachwuchs die eigene Konkurrenz für einen fast toten Markt!

Er zieht ihm das Hemd wieder vom Kopf und zupft ihm am Bart.

Palatina sucht Barbiere! Und zwar gute! In diesem ganzen Kaff hier gibt es keinen einzigen mehr! Lasst eure Jungs an euren verfilzten Bart üben!

"Schmierenfinck, Barbier und Rasiermesserhändler!"

DAS ist ein Markt! Es sei denn ihr zittert und schneidet jemandem die Rübe ab.

Er dreht sich um und will gehen.

Rita, wir sollten weiter gehen, mir wird kalt!

_________________
Habe immer ein Lächeln auf den Lippen, denn du kannst sie ohnehin nicht alle umbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Do 1. Jan 2015, 19:02 
Offline
Linguinischer Suppenpapagei
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: San Pietro
Haus: Vitellis letzter Ritt
Beruf: Wirt

Linguinischer Suppenpapagei
Es waren ja auch nur POTENTIELLE Kunden!

beteuert Schmierenfinck. Potentiell hieß wohl jeder, der irgendwie vorbeikam und den er sah. In einem halbwegs lebendigem Zustand, und dazu in der Lage, zu überleben.

Mein Cousin war Barbier. Totunglücklich war, er. Totunglücklich! Soweit ich weiß, arbeitet er jetzt als Holzfäller...

will er gerade beginnen, als Gotthart mit Rita abzieht.

Habt Ihr vielleicht wieder Durst?

hält sie ihm den fast leeren Whisky hin

_________________
Ich kleb dich zu von oben bis unten. Mit meinem Geld. Ich kauf dich einfach. Ich kauf deine Villa, stell noch einen Ferrari davor. Ich SQUARK dich sowas von zu mit meinem Geld, dass du keine ruhige Minute mehr hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Do 1. Jan 2015, 20:07 
Offline
Mönch und Bierkutscher
Benutzeravatar

Schicht: Popolo
Heimat: San Pietro

Mönch und Bierkutscher
Dieses Volk hier kann man nur nüchtern ertragen!

Dies war eine für einen wie Gotthart eine recht bemerkenswerte Aussage, war er doch immer irgendwie angetrunken. "Nüchtern" waren für ihn nur naive Kinder oder völlig weltfremde Menschen. Seine Aussage kann man daher eigentlich so interpretieren, dass man die Bewohner der Schemen nur ertragen kann, wenn man verwirrt, naiv oder sonst irgendwie andersartig war als Gotthart es selbst gewesen ist. Er deutet Rita an kurz zu warten. Und brüllt dann abermals los.

UND WARUM ARBEITET IHR DANN NICHT ALS HOLZFÄLLER? WENN IHR AM NÄCHSTEN MONTAG KEINE ARBEIT VORWEISEN KÖNNT, BEI DER IHR GELD VERDIENT!
Dann kommen die Mitglieder meines Ordens vorbei und fangen eure Jungs weg und sperren euch in den Keller!

Diese Drohung war übrigens keine leere Drohung, sondern übliche Praxis des Dunkelheimer Ordens. Während die Kinder nichts schlimmeres als eine kurze Ausbildung zu erwarten hatten, mussten die Eltern bei Kerzenlicht und nur mit Wasser und Brot Butter stampfen und diese Butter, welche nach einem alten Familienrezept Gottharts stammte auch noch essen, welches immense Übelkeit zu Folge hatte.

Große Sorgen musste Schmierenfinck zwar nicht machen, da die meisten der "Dunkelheimer Inquisition" bereits über 70 Jahre alt ware. Aber in einem Keller in St. Pietro zu sitzen und Butter zu stampfen war kein Vergnügen. Vor allem da Stampfen dieses nach einem durch einen Galeerentrommler vorgegebenen Takt ging zu dem Bruder "Hans Albern" in seiner unnachahmlichen Art Chantys sang. "Napalm Oma Blanke" oder ähnliches was nur ein besoffener Dominikaner aushielt.


Totunglücklich... pah!

Wider jeglicher Logik nimmt er sich nun doch den Whisky und trinkt auf ex.

_________________
Habe immer ein Lächeln auf den Lippen, denn du kannst sie ohnehin nicht alle umbringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Sa 19. Dez 2015, 19:39 
Offline
Linguinischer Suppenpapagei
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: San Pietro
Haus: Vitellis letzter Ritt
Beruf: Wirt

Linguinischer Suppenpapagei
Ich sage immer: Buttermesserchenhändler, bleib bei deinem Handwerk! Zwar bin ich gar kein Handwerker, sondern eher Händler, aber das tut weniger zur Sache. Wisst Ihr, Buttermesserchen und Söhne wurde 1527 gegründet, mit einem Ziel: Buttermesserchen in einer Qualität an den Mann zu bringen, dass die Firma Schmierenfinck und Söhne bald für Qualität und Tradition stehen würde. Eine Marke, gewissermaßen.

Und überhaupt: versucht mal, mit einem Buttermesserchen einen Baum zu fällen. Natürlich könnt ihr dafür unseren neuen "Butterschneider 2000" benutzen, aber...


Habt Dank, habt Dank, aber ich glaube nicht, dass der Padre an Euren Buttermessern interessiert... will Rita abwiegeln, sieht dann, wie der Dunkelheimer die Whisky-Flasche runterkippt

Gotthart! NICHT!

_________________
Ich kleb dich zu von oben bis unten. Mit meinem Geld. Ich kauf dich einfach. Ich kauf deine Villa, stell noch einen Ferrari davor. Ich SQUARK dich sowas von zu mit meinem Geld, dass du keine ruhige Minute mehr hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Gassen der Schemen
BeitragVerfasst: Do 2. Mär 2017, 20:18 
Offline
Mönch und Bierkutscher
Benutzeravatar

Schicht: Popolo
Heimat: San Pietro

Mönch und Bierkutscher
Schmierenfinck, immerhin passt der Name zu den Messern.

Er drückt Rita die Whisky- Flasche in die Hand, dreht sich dann, ein wenig ergrimmt, zu dem Händler um.

*rülps*

Ihr gebt ja doch keine Ruhe. Meldet euch nächste Woche am Freitag in der Brauerei zu St. Pietro, fragt dort nach Gotthart. Das bin ich. Ich habe jetzt ohnehin kein Geld dabei und ich werde auch keine Geschäfte abschließen wenn ich besoffen bin.

Allerdings gilt es schon als große Ausnahme Gotthart mal nüchtern zu erwischen. Er ballt seine Faust und droht Richtung Schmierenfinck, was als unmissverständliches Zeichen dafür gilt, dass er zum Angriff bereit sei, sollte jetzt nicht endlich Ruhe gegeben werden.

Und ihr Rita...

Was heißt "Gotthart! Nicht!"? Sehe ich aus, als würde ich nicht bezahlen? Dieser Fussel welcher euch befehligt könnte ja auch mal was anschreiben lassen, dieses Mottenzerzauste verwanzte Hässlon.

_________________
Habe immer ein Lächeln auf den Lippen, denn du kannst sie ohnehin nicht alle umbringen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum