Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Do 24. Mai 2018, 13:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die moddrigen Gewässer
BeitragVerfasst: Fr 27. Aug 2010, 21:49 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Die moddrigen Gewässer der Schemen

Ein bestialischer Geruch liegt häufig in der Luft, verfaulter Fisch, verwesene Reste, übelriechender, nicht näher zu definierender Schlamm - und die ein oder andere Leiche, die hier schwimmt. Diese Orte mit "Kanäle" zu betiteln wäre freilich übertreiben, setzten sie eine gewisse Infrastruktur oder befestigte Ufer voraus.

Stattdessen verlieren sich die Fortsetzungen der Kanäle von San Pietro hier in einem Wirrsal brauner Sackgassen oder schlammig-breiiger Ströme, welche sich ihren Weg durch diese an sich schon abweisende Contrade wälzen. Der einzige Vorteil bleibt, dass man hier vor Gesindel sicherer ist, denn selbst die wählen den Wasserweg nur ungerne.

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die moddrigen Gewässer
BeitragVerfasst: Fr 27. Aug 2010, 22:04 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Der Gondoliere zieht langsam mit seinem Ruder weiter, hat den Blick gesenkt. Dämpfe steigen aus dem Wasser aus, eine Unart der Schemenwasser. Die Einwohner schätzten das, weil dieses Wasser so wohltuend war, und alles reinigte. Ja, dieses Wasser wusch reiner als alles andere, Schmutz, Seuchen, Krankheiten ab.

Nachteil war, dass es auch die Haut selbst abwusch.

Der Färmann versucht daher, bloß keine falsche Bewegung an den Tag zu legen, und sein schmuckloses Gefährt durch die düstersten Kanäle Palatinas zu beordern. Er rümpft die Nase, sieht an den Ufern geheimnisvolle Personen. Ein Gefesselter steht zwischen zwei Männern im schwarzen Anzug.

Das Opfer hat die Beine mit Seilen umbunden - welche an alten Säulenkapitellen festgezurrt sind


Das kommt davon... wenn man den Don beleidigt...

NEIN!

*Platsch*

Gurgeln. Blubbern. Gekräuselte Wasserfläche.

Ätzgeräusche...


Der Gondoliere sieht nur kurz zurück, schluckt bei der Vorstellung schwer.


Ausstieg an der Klemensbrücke

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die moddrigen Gewässer
BeitragVerfasst: So 5. Sep 2010, 18:39 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Langsam glitt die Gondel durch die dunklen Schemen. Die Gestalt darauf war so vermummt das man nicht ausmachen konnte ob es Mann oder Frau war.
Am Ziel angekommen sprang die Gestalt heraus.


Ein kleiner Umweg

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die moddrigen Gewässer
BeitragVerfasst: Sa 17. Mär 2012, 13:15 
Offline
Handelsherr
Benutzeravatar

Schicht: Patrizio
Heimat: Città Antica
Haus: Markthalle/Ca' Foscari
Beruf: Kaufmann

Handelsherr
Cesare rudert durch die ätzenden, stinkenden und moddrigen Gewässer der Schemen. Wenn man das Wasser nennen konnte. Die Gewässer von San Pietro waren schon für ihr "Peterswasser" berüchtigt, an dem Menschen erkrankten oder krepierten. Das Wasser der Schemen war anders. Das Peterswasser und das Schemenwasser unterschieden sich durch einen besonderen Punkt.

Peterswasser war durchgehend flüssig.


Verdammter Brei...

grummelt der Foscari, der sich mit dem Paddel durch einen morastartigen Abschnitt rudern muss. An einigen Stellen war der Rio hier so dickflüssig, das man hätte darüber laufen können.
Wenn einem dies nicht die Schuhsohlen durchgeätzt hätte.


Ein anderer Dieb? Da fiele mir doch einer ein...

_________________
Cesare Foscari

Oberster Verwalter der Markthalle, Besitzer des Landgutes Sant' Ambrogio. Kaufmann, Ratsherr, Wein- und Kunstliebhaber.

Das Decamerone en miniature: Die Euganeischen Anekdoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die moddrigen Gewässer
BeitragVerfasst: Mo 19. Mär 2012, 17:28 
Offline
Senator
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Villa di Tesino
Beruf: Botschafter

Senator
Bestialischer Gestank und Dunkelheit empfing die Gondel, als sie die Schemen durchquerte.

Wir sind gleich da, Signori.

leise sprach Molto, denn selbst er fürchtete sich etwas vor den Schemen und der Dunkelheit, in der ungewisse Dinge lauern könnten ...

Weiter

_________________
Raffaele di San Trovaso


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum