Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Mo 19. Feb 2018, 00:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 05:38 
Offline
Benutzeravatar

Schicht: Popolo
Heimat: San Pietro
Haus: Katsima
Beruf: Familienunternehmerin
Die Katsima ist kein feststehendes Haus, sondern wechselt - wie es sich für ihre Bewohner und Inhaber gehört - gelegentlich den Standort.

Von der Straße aus wirkt das jeweilige Gebäude kaum anders als die restlichen Bruchbuden in den Schemen. Gut, die Fassade zieren im Vergleich ein paar mehr Brandflecken und Geschosseinschlagskrater als üblich. Mit "besorgten Bürgern" hat das nichts zu, die überleben in diesem Viertel nicht allzu lange. Lediglich der Konkurrenzkampf zwischen den Gastwirtschaften wird hier in der Gegend etwas wörtlicher genommen.
Der wahre Unterschied zeigt sich erst nach dem Eintreten durch die von zahlreichen Kerben überzogene Tür. Wobei.. eigentlich zeigt er sich nicht, denn er bleibt durch einen Tunnel aus zusammengeflickten Stoffbahnen verborgen. Ohne diesen würde recht schnell auffallen, dass das Haus nur noch aus der mit alten Deckenbalken abgestützten Fassade besteht. Anstelle des restlichen Gebäudes befindet sich die eigentliche Katsima: Ein Netzwerk aus Zelten, verbunden über die gleichen Flickwerk-Tunnel wie den am Eingang. Als Ersatz für Türen dienen mehrere schwere Vorhänge.


Die Schenke ist ein schlichter Tresen aus Fässern mit aufliegender Planke und ein paar Schemeln als Sitzgelegenheit rund um umgestürzte Bottiche. Zu trinken bekommt man hier Mokka (aus gemahlenen Kaffeebohnen zweifelhafter Herkunft), Kräutertee (aus Kräutern noch zweifelhafterer Art und Herkunft) und ein selbst gepanschtes Höllengebräu namens Rakija, gegen das der Grappa im "Il Sturione" angeblich das reinste Tafelwasser ist. An Mahlzeiten gibt es fremdartige, aber einfache Gerichte wie Pišota, Pašvare und Burek.

Auf dem Bazar wird neben einfach gefertigtem Geschirr und Tüchern auch Trödel und "ryšaikl'te" Waren angeboten. Letztere sind laut hiesiger Meinung garantiert kein Diebesgut. Von gewöhnlicher Hehlerei distanziert man sich ausdrücklich. Stattdessen kann man hier hochseriöse (nicht-sexuelle) Dienstleistungen wie Handlesen, Geisterbeschwörungen und Tarotkartenlegen in Anspruch nehmen.

Der hinterste Bereich - das Lager - ist nur für Mitglieder der Famel’ija und höchst vertrauenswürdige Personen zugänglich. Hier wohnen und leben erstere und wird mit letzteren verhandelt (oder kurzer Prozess gemacht, falls sie doch nicht so vertrauenswürdig sind). Durch diese strikte Abschottung ist nicht viel mehr darüber bekannt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum