Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 01:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Dorf Corno Torro
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2012, 16:20 
Offline
Im Namen der Republik
Benutzeravatar

Schicht: Nobiluomo
Heimat: Città Antica
Haus: Palazzo Ducale
Beruf: Ratsherr

Im Namen der Republik
Corno Torro, der Ort auf dem Stirnhorn und Stützpunkt der Zentralflotte

Comune di Corno Torro

Bild


Ah, Corno Torro! Dieses herrliche Dorf auf der felsigen Landzunge, die sich einem Horn gleich in das Fleisch des Meeres bohrt. Daher der Name – Corno Torro, Stierhorn. Nach dem Niedergang Sirenas im Laufe der 30er Jahre ist Corno Torro die größte Siedlung dieser Region, nach Porto Vecchio selbst. 800 oder 900 Personen nennen dies hier ihre Heimstätte.

Eine wohlhabende Schicht von Kaufleuten lebt hier, die ihren Reichtum aus einer besonderen Geldquelle bezieht: Perlen. Diese garantierten den Aufstieg vom öden Fischerdorf zum mondänen Badeort, der immer beliebter wird für Leute, die hier den Sommer verbringen wollen. Der Strand von Corno Torro gehört zu den beliebtesten der Republik. Hier gibt es gleich mehrere Gaststätten und Unterkünfte, die Küche besticht durch ihre schmackhaften Angebote der Meereswelt, und der ein oder andere schickt gemalte Karten nach Palatina zu seinen Verwandten, um an seine Reise hierher zu erinnern.

Der Aufstieg Corno Torros und der Niedergang Sirenas gehen Hand in Hand. Denn auch Corno Torro wurde 1534 von dem gefürchteten Korsaren Khair ad-Din überfallen. Doch aufgrund der besonders günstigen Lage auf einem Hügel, gelang es den Bewohnern in einem blutigen Gemetzel, die Osmanen zurückzuschlagen. Nahezu ein Drittel der Bewohner kam dabei um, doch zogen sich die Korsaren zurück, Wohlstand und Unversehrtheit des Ortes wurden gewahrt, und viele Einwohner von Sirena, die ihre zerstörte Heimat verließen, füllten die Verluste rasch auf. Die Bedeutung Corno Torros stieg, der Verkauf von Perlen erhöhte sich durch Handelsreisende, die vorher Sirena aufgesucht hatten, und zuletzt blühte die Thuryszmus-Branche.

Mittlerweile existierte eine gut betuchte Oberschicht aus Kaufleuten, Hoteliers und den Verkäufern von kaltem Fruchtwasser. Diese Oberschicht besetzt einen kleinen Rat aus Zwölf Leuten, und wählen – ähnlich dem Dogen – eine Person auf Lebenszeit, den hiesigen Podestà. Dies ist immer die reichste Person des Ortes, in diesem Falle der Perlenhändler Eugenio Ostrica. Eine Sonderregel in Corno Torro besagt allerdings, dass eine Neuwahl erfolgt, sobald der gewählte Podestà nicht mehr der reichste Bürger des Dorfes ist.

Dazu ist Corno Torro der Sitz der Zentralflotte und damit des Provveditore del mar. Dieser heißt Cornelio Langusta und stammt zudem aus diesem Ort. Er residiert am zentralen Platz (Piazza della Perla), wo sich neben einigen Gaststätten und dem Municipio (Rathaus) auch die Doppelkapelle SS. Giacomo e Giovanni. Der Sitz ist allerdings nur nominell, da sich Corno Torro kaum als Hafen eignet, und nur für nötigste Reparaturen in Anspruch genommen wird. Die Kapitäne segeln in solchen Situationen lieber nach Sirena oder Porto Vecchio. Daher ist der Sitz vor allem zur strategischen und taktischen Koordination vonnöten, weniger als Heimathafen. Es geschieht jedoch häufiger, dass das Flagschiff eines Konvois unweit in den seichten Gewässern anlegt, und sich die Offiziere per Ruderboot nach Corno Torro bringen lassen, um sich dort mit dem Provveditore del mar abzusprechen.

Die Calcio-Mannschaft Corno Torros tritt in Azzurrblau und Gelb an. Die Azzurrigialli werden oft als „Torri“ angefeuert, also Stiere.

Bild
Malerische Postkartenansicht Corno Torros

_________________
"Nicht der Titel verleiht dem Mann Glanz, sondern der Mann dem Titel."

Niccolò Machiavelli


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Dorf Corno Torro
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2012, 09:33 
Offline
Malerin
Benutzeravatar

Schicht: Nobildonna
Heimat: Città Antica
Haus: Garten des Palazzi
Beruf: Malerin

Malerin
Am strand entlang reitend konnte sie das dorf schon sehen. Es schien irgendwie auf einer Landzunge zu liegen. Im Meer lagen einige grössere Schiffe . Nun war der sandige Strand auch zu Ende langsam wurde es felsig. Ada dirigierte die Stute wieder zu der Küstenstrasse.
Beide etwas nass, ritten sie in die kleine Küstenstadt ein. Es gab Geschâfte die ihre frischen Waren draussen anboten. Fisch, Gemüse Fleisch und Wein konnte Ada erkennen. Er war immer noch bewölkt und frisch. Ada sprang vom Pferd und fûhrte Wind nun an den Zügeln. So besichtigten sie die kleine Stadt. Wenn sie gestern etwas überrascht war von dem Perlenhandel auf dem Markt so ist es es nun ganz sicher. Es gab einige Geschâfte die sich auf den Verkauf von Perlen stützten. die junge Frau schaute etwas irritiert und nahm sich vor das zu hinterfragen. es kann ja sein das die Gesetze hier anderes sind. Sogar fertigen Perlenschmuck konnte sie bewundern. Ohrgehänge, Perlenketten und Armbänder und auch Ringe. Sie merkte dass sie fror und ging ein wenig schneller um sich aufzuwärtmen.
Dann entschied sie sich Dazu einen Tee zun nehmen. Wind angebunden betrat sie eine Teestube , dann brachte man ihr auch gleich den dampfenden Kräutertee. Ada trank ihn fast gierig und zog fröstelnd die Schultern hoch. Wo mag wohl Ottavio sein? Es kann nicht sein , dass erweit hinten ist, sicher hat er sie schOn längst überholt.
Ada sah auf das Meer und die grossen Schiffe die dort ankerten. Einige Ruderbote mit waren fuhren auf sie zu , zwei von ihnen wurden beladen. Da, Ada lâchelte, aus einem kleinen Stückchen grauen Himmel kam ein Sonnenstrahl hervor und verânderte nur kurz die Ansicht auf eins der Schiffe, liess die Abgetakelten Segel hell erstrahlen. Dann war es auch schon wieder vorbei.

_________________
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: da
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2012, 10:19 
Offline
Malerin
Benutzeravatar

Schicht: Nobildonna
Heimat: Città Antica
Haus: Garten des Palazzi
Beruf: Malerin

Malerin
Der Perlenkauf

Nachdem die Venezianerin das Teehaus verlassen hatte ,begann sie auch schon zu bibbern. Unangenehm dachte sie, sicherlich eine Erkâltung. Neben dem Teehaus war wieder ein Perlenladen. Diesmal ging Ada hinein. staunend sah sie sich um. Bewunderte den Perlmuttglanz der Perlen. So eine wundervolle Einheit, dass die Natur so etwas vollendetes hervorbringen kann. Adas Augen glânzten.

Guten Tag die Dame, wird sie begrüsst.
Guten Tag der Herr antwortet Ada und dreht sich herum . Ihr?
Da stand doch der Herr von gestern vor ihr, jener der dort die Perlen fast heimlich verkaufte.
Der Mann nickt ihr zu.
Was kann ich fûr euch tun?
Oh ich wollte mir die eure Schönheiten ansehen, antwortete Ada.
Der Geschâftsmann winkte sie zu sich und zeigte ihr dann unterschiedliche Perlen auf blauen Samt. Sie scheinen alle gleich , darum werden sie nur nach den Grössen und Fraben sortiert. Je nachdem wie alt sie sind bestimmt die Grösse und die Farbe wird duch die Herknuft bestimmt. Er Lâchelte Ada an.
Die Nobile hôrt aufmerksam zu und strich über die Perlen.
Mann könnte sagen, der Mann hüstelte, neben einem Teller mit Meeresspezialitâten ist dies die zweite Spezialitât unseres Stâdtchens.
Ein Lächeln huscht über die Züge der Dame dann kräuselt sich das Nâschen und sie niesst.
Gesundheit werte Dame
Danke sehr , also dann hâtte ich gerne drei von diesen Perlen. Ada zeigt auf eine mittlere Grösse. Sie lässt sie sich gut einpacken. Ein kleiner Handel folgt anschliessend über den Preis, sie zahlt und verlässt den Laden. Das Samttäschen steckt sie in ihre Hosentasche.
Am Strand geniesst sie noch frischen gegrillten Fisch und dann verlâsst sie Corno Torro.

Auf der Küstenstrasse

_________________
Bild


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Dorf Corno Torro
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2012, 23:17 
Offline
Ironischer Dickkopf
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Antica
Haus: Universität
Beruf: Magister und Student

Ironischer Dickkopf
Nachdem der Hügel genommen ist, steigt Ottavio vom Ross hinab. An der Piazza della Perla lässt er den Rappen vor einer Gaststätte saufen und ruhen, macht derweil eine Runde durch den Ort. Zur Mittagszeit sind hier die Tische und Stühle nach außen gestellt, der Geruch feiner Meeresspeisen, von gegrilltem und geräucherten Fisch, Meeresfrüchten und frittierten Muscheln dringt auf die Straßen. Da Ottavio dieses Mal nicht vor hat, wie sonst das Mittagessen sein zu lassen, nimmt er sich vor, die allgemeine Essenszeit zu nutzen, und setzt sich an einen Tisch auf dem zentralen Platz.

Von seinem Stuhl hat er einen guten Blick auf die Doppelkapelle, den Municipio und den Sitz des Provveditore. Ottavio bestellt beim Kellner einen Teller Vorlauter Garnelen, eine Spezialität Corno Torros in kulinarischer Hinsicht, und wartet dann gespannt auf seine Mahlzeit. Dabei genießt er ein Glas Weißwein aus der Region, und schaut auf die Einwohner und Gäste, welche die Piazza passieren, darunter mondäne Damen mit großen, ausladenden, weißen Hüten...


Welch Avantgarde.

Fehlten nur noch irgendwelche weiße Pralinen, die einem berühmten Maler gewidmet waren.

_________________
Je weniger die Leute davon wissen, wie Otternasen und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.

Daniele Oceano mein Name. Ich bin Geschäftsmann. :oceano:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Dorf Corno Torro
BeitragVerfasst: Fr 30. Mär 2012, 00:35 
Offline
Ironischer Dickkopf
Benutzeravatar

Schicht: Cittadino
Heimat: Città Antica
Haus: Universität
Beruf: Magister und Student

Ironischer Dickkopf
Nachdem er ein paar Vorlaute Garnelen verspeist, und den Wein getrunken hat, lässt der Venezianer die Bezahlung auf dem Tisch, und setzt seine Reise durch Corno Torro fort. Er geht durch einige enge Gassen, über die sich Bögen spannen, hinab und hinauf. Ab und an sieht man die Farben der lokalen Calcio-Mannschaft.

Zurück auf der Hauptstraße angelangt, sucht der Venezianer nach einem Geschäft, das ihm bei der Beschaffung seines Andenkens hilfreich sein könnte. Alsbald stößt er auf ein Schild, das quer über der Straße hängt.


"Kauft Perlen, den größten Schatz Corno Torros"

War ja klar, dass man hier abgezockt wird. Was für eine glückliche Fügung, dass man der Neffe einer der reichsten Männer der Republik ist.

geht der Dandolo ungetrübt in das Haus. Wie sich herausstellt, gehört dieses Eugenio Ostrica, dem reichsten Mann des Ortes, der gleich mehrere solcher Geschäfte besitzt. Der Besitzer ist selbst nicht vor Ort, da er als Podestà derzeit mit kommunalen Angelegenheiten beschäftigt ist. Wie dem Dandolo erzählt wird, ist Ostrica nicht nur Perlenhändler und steinreich, sondern ein Experte jedweder Art auf diesem Gebiet. Einer seiner Vertreter weist Ottavio dann auf ein besonders schönes, rosanes Exemplar hin. Der Venezianer gehörte zu jenen Menschen, die seltene Dinge eher schätzten als vielerlei zu geringerem Wert.

Schon bald verlässt er den Laden mit dem Kleinod, steckt den Samtbeutel an seinen Gurt, begibt sich zurück zu Tuono auf dem Perlenplatz.


Wie praktisch, nichtmals verderblich. Da muss ich keine Sorge drum haben.

denkt er sich, als er wieder auf dem Pferderücken sitzt, Ross und Reiter ausgeruht und gestärkt die Küstenstraße in Angriff nehmen

Wieder unterwegs auf der Küstenstraße

_________________
Je weniger die Leute davon wissen, wie Otternasen und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie.

Daniele Oceano mein Name. Ich bin Geschäftsmann. :oceano:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum