Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Mi 22. Nov 2017, 05:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Lustschloss der Victoria Catto
BeitragVerfasst: Mi 20. Okt 2010, 18:13 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Bild




Das Lustschloss der Victoria Catto

Eins baute einer von Victorias Geliebten dieses Haus.
Aus Angst vor seiner Ehefrau, in Palatina erwischt zu werden und sich ungestört mit Isabellas Mutter zu vergnügen, zog er es vor ein Haus vor Porto Vecchio zu errichten. Victorias einzige Bedingung an ihn war das es nahe am Strand liegen und wie ein Schloss aussehen möge.
Hier empfing Victoria nicht nur ihren „Gönner“ sondern, in den Sommermonaten, auch noch einige andere reiche Sigonri. Man feierte Feste im Haus oder am Strand. Gab sich den Lustbarkeiten hin. Ganz so wie es die betuchte Palatiner Gesellschaft liebt.

Nach dem Tod des reichen und mächtigen Palatiners, den wir hier nicht namentlich nennen wollen, viel das Haus in Victorias Besitz. Allerdings lebte diese schon lange nicht mehr in Palatina und so blieb es ungenutzt.
Von der Dienerschaft wurde das Haus weiter in Stand gehalten und gepflegt so als ob man die Besitzer jeden Tag wieder zurück erwarten würde.

In ihrem Testament vermachte Victoria ihrer Tochter Isabella das Haus mit der Auflage es so zu nutzen wie sie es eins tat.

Der Sommersitz befindet sich nahe dem Strand und wurde wie ein kleines Schloss mit viele kleinen Zimmern und Erkern über drei Etagen erbaut. Das Dachgeschoss ist der Eigentümerin vorbehalten.
In der mittleren Etage befinden sich zwei große Salons und die Zimmer der „Mädchen“ wo sie sich mit ihren Gästen zurückziehen können.
In der unteren Etage befinden sich neben mehreren kleinen Salons ein kleiner Ballsaal und ein großes Esszimmer.
Die Küche, Zimmer der Dienerschaft, Weinkeller und Speisekammer befinden sich im Kellergewölbe.

Alle Zimmer sind sehr geschmackvoll in rot, grün, blau, gold und silbern Tönen gehalten. Überall hängen Bilder von Victoria und Isabella Catto. Mal elegant, mal weniger bekleidet. Außer von der verstorbenen und jetzigen Besitzerin des Hauses hängen auch noch andere Bilder im Haus, die eindeutig belegen welchem Gewerbe die Besitzerin nachgeht. Die Möbel sind geschmackvoll aus Rosenholz, Eiche, Pinne oder Ahorn. Je nachdem welchen Raum man betritt und welche Farbe er beinhaltet.


Keller:
Küche, Speisekammer, Weinkeller, Zimmer der Dienerschaft

Untere Etage:
Mehre kleine Salons, große Halle, kleiner Ballsaal, Bibliothek, großes Esszimmer

Obere Etage:
Mehre Gästezimmer, zwei große Salons, Baderaum, Ankleidezimmer

Dachgeschoss: Isabellas private Räume
Salon, Arbeitszimmer, Ankleidezimmer, Schlafzimmer, Baderaum, kleines Esszimmer




Dienerschaft kann in allen Farben gespielt werden.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Okt 2010, 18:16 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Außer Atem kam man vor dem Schlösschen zum stehen. Bevor irgendwer den Türklopfer bedienen konnte öffnete sich schon die Tür.

Signora Catto wir haben Euch schon erwartet. Ich hoffe Ihr hattet eine angenehme Reise.

Ja, sicher.

Wünschen Signora irgendetwas?

Etwas heißes zu trinken wäre nicht verkehrt, meldete sich Victor zu Wort.

Ihr habe gehört was gewünscht wird. Bringt es am besten nach oben in den Salon meiner Mutter. Die Räumlichkeiten werden ab sofort meine sein.

Der Diener nickte nur und verschwand in Richtung Küche. Der Rest von Isabellas Gesellschaft war eingetreten und betrachtete das Haus.

Mein Gott Isabella bist Du das? Francesa zeigte auf ein Bild.

Ja, antworte sie kühl. Da war ich vierzehn. Meine Mutter ließ es anfertigen. Davon müssen noch mehr im Haus sein.

Ist sie das? Mimi zeigte auf ein weiteres Bild.

Ja, antwortete Isabella und ging die Freitreppe hinauf. Am besten ihr folgt mir erst einmal. Ich erkläre Euch später alles.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Okt 2010, 11:43 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Im Kamin von Isabellas Salon knistert ein nettes kleines Feuer. Francesa, Eluisa und Susanna hatten es sich mit einer Flasche Wein und etwas Pastete davor gemütlich gemacht. Mimi war auf einem der Sofas eingeschlafen und Victor lümmelte in einem der Sessel mit einer Flasche Wein in der einen Hand und in der anderen eine Handvoll Trauben.
Isabella saß ihm gegenüber in einem weiteren Sessel und betrachtete das Kaminfeuer.


Und wer war nun dieser Signore dem Deine Mutter das Haus zu verdanken hatte?

Isabella seufzte auf, ich sagte doch bereits dass Diskretion das oberste Gebot meiner Mutter war. Und meines ist.

Du weißt es aber, oder?

Sicher weis ich es. Aber ich verrate es Dir trotzdem nicht.

Francesa reichte Isabella ein Glas Wein hoch. Sie nahm es an, und auch nicht wenn Du versuchen solltest mich betrunken zu machen.

Ein Versuch ist es doch wert, meinte die andere lächelnd.

Was ich nicht verstehe, meldete sich jetzt auch Victor zu Wort. Warum ging Deine Mutter fort von hier wenn sie dieses alles hatte? Victor machte eine Handbewegung die weit über den Raum reichte.

Isabella seufzte noch einmal und legte die Stirn in Falten. Victoria hat das Haus nur in den Sommermonaten genutzt, wenn der Adel und die Reichen hier waren. Nur dann zahlte es für sich aus.

Und sonst nicht?

Und wenn ihr Gelieber es verlangte. Der Weg von den Schemen bis hier her ohne Fahrzeug war nicht ganz einfach. Und außerdem hatte sie ja auch noch mich. Mutter musste also immer wieder zurück in die Schemen kehren.

Wie oft warst Du hier?

Bis auf heute? Nur zweimal.
Ich glaube dieser Signore war meiner Mutter überdrüssig, wendet sich Isabella wieder an Victor um seine Frage zu beantworten. Oder aber seine Frau fand heraus dass er eine Geliebte hatte.

Und aus Angst entdeckt zu werden gab er Deiner Mutter den Laufpass, vollendete Susanna Isabellas Gedanken.

Schon möglich.

Aber warum hat es Victoria dann geschenkt? Francesa legte den Kopf schief. Du sagst doch das sie schon lange aus Palatina weg war, als er starb.

Ich weis es auch nicht.

Vielleicht aus Dankbarkeit, wirft Victor ein. Für die vielen netten Stunden in der Victoria ihm das Bett gewärmt hat und nicht seine holde Gattin. Victor grinste bei dem Gedanken. Was sie wohl gesagt und gedacht hat als sie erfuhr dass er so ein nettes Haus an eine ihr vollkommen unbekannte Signora vermacht hat?

Sie wird sehr schockiert gewesen sein, lachte Isabella jetzt auf.
Und meine Mutter verflucht haben.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Okt 2010, 13:45 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Der Abend war sehr harmonisch ausgeklungen. Man hatte sich gut amüsiert. Soweit diese ohne entsprechende Gäste möglich war. Es herrschte Ruhe im ganzen Haus. Alle schienen zu schlafen. Bis auf eine Person. Victor.
Er lag mit den Armen hinter dem Kopf schränkt wach in seinem Bett. Irgendwie wollte der Schlaf nicht so recht kommen. Sei es wegen der Gespräche die heute Abend geführt worden waren und er wieder einmal nicht Bellas Gedankengänge lesen konnte. Oder lag es doch an der ungewohnten Umgebung.
Victor richtet sich auf und zündete ein paar Kerzen an. Das letzte Stück Holz im Kamin brannte auch langsam runter. Es wurde merklich kühler in dem Zimmer.
Victors Blick schweifte durchs Zimmer. Es war erlesen eingerichtet. Sicher, aber er wollte sich lieber nicht vorstellen was sich hier alles schon abgespielt hatte.
Ruckartig stand Victor auf. Zog sich an, löschte wieder die eben erst entzündeten Kerzen und verließ das Zimmer.
Während er die Treppe zur Empfangshalle runter ging zog er sich seinen Umhang an. Sein Blick viel auf die Bilder an der Wand. Vor seinem inneren Auge spielten sich Szenen aus der Vergangenheit ab. Er sah Dinge die er lieber nicht sehen wollte und doch amüsierten sie
ihn. Ein Grinsen machte sich auf seinem Gesicht breit. Ihm war klar, dass genau die gleichen Dinge bald wieder in diesem Haus passieren würden. Und da war sie wieder. Die Eifersucht. Sicher es war Isabellas Geschäft und sie verdiente viel Geld damit. Doch aus irgendeinem Grund passe ihm das nicht. Jedes Mal wenn er Isabella gesagte hatte das sie dies nicht tun müsse, schließlich habe sie ja noch die Mädchen, dann hatte es eine heftige Szene gegeben. Die damit endete das Isabella Catto ihn daran erinnerte woher er gekommen war oder aber ihm drohte ihn raus zuwerfen.

Victor war an der Haustür angekommen. Kurz blieb er stehen und murmelte
, das muss unbedingt aufhören. Ich darf mich nicht in ihr Leben einmischen.

Schwungvoll riss Victor die Tür auf und verschwand in die schwarze Nacht.

Einsam auf weiter Flur

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Nov 2010, 16:40 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Francesca rauscht in das große Esszimmer und lässt sich auf einen der gepolsterten Stühle fallen. Mit einem Seufzer meint sie, dieses Haus ist einfach wunderbar. Ich habe so himmlisch geschlafen.

Und ich erst, tönt es vom Büfett. Kein ewiges Geschaukel.

Und trotzdem werden wir hier nicht überwintern, antwortet Isabella, ohne von ihrem Buch aufzuschauen.

Ach komm schon Isabella was haben wir schon zu verlieren.

Eine menge Geld. Ich bin eine Geschäftsfrau.

Nach schön, die Geschäftsfrau in Dir sagt das. Aber was sagt die Besitzerin in Dir?

Das ich meinen Lebensunterhalt im Winter hier nicht verdienen kann.

Eluisa will wieder einen Einwand erheben wird aber durch knirschende Schritte unterbrochen. Francesa und sie drehen sich um und sehen einen doch sehr zerknittert vor Dreck erstarten Victor.
Susanna dängt sich an ihm vorbei und schaut ihn fragend an. Während sie sich und auch dem durchgefrorenen Victor eine Tasse Tee einschenkt kann Francesa ihre Neugierde nicht unterdrücken.


Wo kommst Du denn her. Du siehst aus als ob Du voll bekleidet ein Bad im Meer genommen hast.

Kann Dir doch egal sein,knurrt Victor. Erschöpft greift er nach der Tasse und will sich schon auf einen der Stühle setzen.


Nicht! Entrüstet sich Mimi. Du kannst Dich doch nicht so auf den Stuhl setzen.

Victor rollt genervt mit den Augen. Nicht nur das er letzte Nacht gedemütigt wurde. Jetzt ging das in dieser Weiberwirtschaft auch noch weiter. Er stürzt den Tee in einem Zug runter und knallt die Tasse auf den Tisch.

Dann eben nicht. Victor schlurft aus dem Zimmer. Nicht ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen. Ich gehe schlafen.

Du solltest aber zuerst ein Bad nehmen.

Die drei Mädchen grinsen. Nur Isabella hat sich nicht geäußert. Es scheint als ob sie von der ganzen Szene nichts mitbekommen hat.



_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2010, 17:06 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Victor war eingetreten und ließ sich in den Sessel am Kamin fallen. Genüsslich streckte er seine Beine Richtung Feuer aus. Trotz seines langen Schlafes hatte er das Gefühl immer noch die Kälte in seinen Knochen zu spüren.

Isabella saß an ihrem Schreibtisch und kratzte mit einer Feder auf ein Blatt Papier. Einige Minuten herrschte Stille und man konnte nur das knacken des Feuers im Kamin hören.

Wie viel, unterbrach Isabella das Schweigen.

Victor richtet sich in seinem Sessel auf und drehte sich in Isabellas Richtung. Was meinst Du?

Wie viel hast Du verloren?

Victor schaute sie mit einer Unschuldsmine an. Jeder anderer hätte sie ihm abgekauft. Aber bei Isabella war er sich nicht so sicher.

Wie kommst Du darauf dass ich was verloren haben könnte, antwortete er so unschuldig wie möglich.

Isabella ließ die Feder fallen und stand von ihrem Stuhl auf. Sie umrundete ihn und lehnte sich an die Tischplatte.

Verkauf mich nicht für dumm. Also wie viel hast Du letzte Nacht verspielt? Ich will wissen wie viele Schuldscheine ich wieder begleichen muss.

Victor stand auf und ging zu dem kleinen Tisch mit den Likör- und Weinflaschen. Er schenkte sie ein Glas ein. Gar keine. Und kippte den Inhalt des Glases in einem Ruck runter.
Wie kommst Du überhaupt darauf?

Isabella verschränkt die Arme vor der Brust. Dann kannst Du mir ja sagen wo Du letzte Nacht warst.

Ich konnte nicht schlafen und habe einen Spaziergang gemacht.

Ja, sicher. Und morgen heirate ich den Dogen.

Sicher doch, grinste Victor. Ihr während ein hübsches Paar.

Lenk nicht ab, fauchte Isabella. Du willst mir weismachen Du warst spazieren. Und gleich erzählst Du mir das Du rein zufällig ins Meer gefallen bist. Oder hat Dich eine Meerjungfrau ins Wasser gezogen?

Isabella wartete Victors Antwort nicht mehr ab. Mach die Kutsche fertig! Wir fahren noch heute nach Palatina zurück.

Victor sah Isabella noch nach. Und meinte, könnte doch möglich sein.

Abfahrt

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Jul 2011, 09:50 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Isabellas Mädchen hatten sich im dem Schloss häuslich eingerichtet. Seid einigen Tagen wohnten sie nun hier schon und das ganz ohne ihre Brotherrin. Wenn es nach ihnen gegangen wäre, dann hätten sie sich wohl ein paar schöne Tage gemacht. Sicher der eine oder andere Mann wäre darin auch vor gekommen. Aber eben nur zum Privatvergnügen. Doch das würde Isabella nie zulassen und so waren die drei gezwungen Geld zu verdienen.
Susanna lag im Vorgarten des Schlosses unter einem Baldachin auf einem Berg von Kissen und ließ es sich gut gehen. Sie wollte sich erst gegen Abend auf die Pirsch machen wenn die willigen männlichen Turyisten vom Wein trunken und erschöpft von ihren Familien etwas Erholung benötigen.
Eluisa war mit der Kutsche in die Stadt gefahren. Sie meinte das es dort eher Signori geben würde die ihren Spaß haben wollten. Doch Susanna hatte eher den Verdacht das Eluisa nicht zum arbeiten sondern zum einkaufen in die Stadt gefahren war.
Francesca war zum Strand runter gegangen. Sie war der Meinung das sie dort was passendes finden würde als hier oben zwischen den Sommerwohnsitzen der Reichen umher zulaufen.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 8. Aug 2011, 19:54 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Isabellas Mädchen hatten den Abend zu vor ein ziemlich wildes Fest gegeben. Eine reihe betuchter Herren hatte sich blicken lassen. Der Champagner und Wein war in Strömen geflossen. Die Signori hatten reichlich bluten müssen für den Luxus den ihnen die Mädchen geboten hatten.
Mit reichlich Kopfschmerzen und einem großen Loch im Geldbeutel zogen die letzten Gäste gerade erst ab.
Francesca stand an der Tür und winkte ihr nach.

Ciao mein Süßer und komme mich doch heute Abend wieder besuchen, winkte sie einem der Herrn nach. Dann haben wir wieder Spaß mit einander.

Eluisa lief durch das doch chaotische Haus. Hier sieht es vielleicht aus. Du da! Sie winkte einem Diener. Wie wäre es wenn Du mal anfängst aufzuräumen?

Du führst Dich schon wie die Herrin des Hauses auf.

Susanna war aus dem oberen Stockwerk gekommen und rubbelte sich die noch nassen Haare trocken.

Einer muss doch hier sagen wo es lang geht. Solange Isabella nicht da ist.

Ach und das bist ausgerechnet Du?

Francesca knüpfte sich mitten im Flur ihr Kleid auf. Ich bin vielleicht müde. Ich nehme jetzt ein Bad und gehe ich schlafen.

Das kannst Du vergessen. So bald Du mit dem Bad fertig bist geht es ab an den Strand.

Schlafen kannst Du nachher noch.


Zwei Stunden später waren die drei unterwegs.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Aug 2011, 15:03 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Zurück im Haus begannen Susanna, Eluisa und Francesca sich für den Abend vorzubereiten. Die Kleider lagen überall in und vor ihren Zimmern verstreut. Das gleiche galt für Schmuck und Stiefel. Wozu hatte man Diener die aufräumten. Darum musste man sich nun wirklich nicht kümmern.

Im Moment war die Dienerschaft allerdings damit beschäftigt alles für das kommende Fest vorzubereiten. Schließlich wurden reichlich genusssüchtige Signori erwartet, die nur darauf warteten ausgenommen zu werden.
Ein großer Tisch mit Köstlichkeiten und vor allem reichlich Getränken stand in beiden großen Salons.
Im kleinen Salon hatte man einen Tisch für Kartenspiele zurecht gestellt. Und im Ballsaal warteten ein paar Musiker auf Anweisungen.

Barfuß kam Eluisa zu Francesca ins Zimmer.

Susanna, brüllte sie rüber in das andere Zimmer. Komm endlich!

Ja, ja, meinte Susanna und kam halb fertig angezogen in das Zimmer von Francesca.

Wer will anfangen?

Francesca hielt in ihrer Hand drei Hölzchen.

Wie legen wir es heute fest?

Susanna knöpfte ihr Kleid zu während sie antwortet. Wer das lange Hölzchen zieht der geht Kartenspielen. Wer das mittlere zieht geht in den Ballsaal und wer das kurze zieht...

…. geht nach oben in die Salons. Und wer fängt jetzt an an?

Die diejenige die gestern Pech hatte und das kurze gezogen hat. Also ich, antwortet Eluisa.

Sie nahm eines der Hölzchen aus Francescas Hand. HAAAH, ich gehe in den Ballsaal.

Susanna zog das nächste Hölzchen und sofort eine Schnutte. Na toll, ich darf wieder die Drecksarbeit machen und die Kerle betrunken machen und ihr beide habt Euren Spaß.

Denn kannst Du doch auch haben. Amüsiere Dich doch erst mit ihnen und mach sie dann betrunken.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 28. Aug 2011, 09:31 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Susanna betrat das Esszimmer. Eine verschlafene Francesca löffelte ihre Suppe. Und Eluisa hatte ihren Kopf auf dem Unterarm gelegt und war wieder eingeschlafen.

Kinder es heißt Koffer packen. Wir werden in Palatina zurück erwartet.

Heißt das Isabella kommt nicht mehr her, gähnte Francesca.

Genau das heißt es. Die Ferien sind endgültig zu Ende.


Stunden später hatte die drei ihre Sachen gepackt und von der Dienern in die Kutsche verfrachten lassen.

Ich glaube es nicht das wir schon wieder zurück auf das Schiff müssen. Ich will noch nicht weg, jammerte Eluisa.

Küstenstraße

Sag das nicht mir, fauchte Susanna, sag das Isabella.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 22. Aug 2014, 13:57 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Isabella hatte sich den ganzen Sommer über in ihr Schlösschen auf dem Land zurück gezogen. Natürlich war sie nicht alleine dort. Ein ranghoher Palatiner hatte sie dorthin begleitet.
Natürlich wusste dessen Frau, denn der Mann war verheiratet, nichts davon. Sie besuchte ihre Mutter in Venedig. Und damit es dem armen Mann nicht zu langweilig wurde nahm er gerne Isabellas Dienste in Anspruch.
In dem Fall kümmerte sich die Catto persönlich um den „Gast“ und erfüllte ihm alle Wünsche die er so hatte.
Damit er keinen Ärger bekam hatte man sich aufs Land zurück gezogen.
Natürlich zeigten sich die beiden nicht in der Öffentlichkeit. Aber wozu gab es Bälle und davon hatte Isabella in diesem Sommer viele kleine gegeben und so mancher „ehrbarer“ Palatiner aus guter Gesellschaft war bei ihr erschienen und hatte sich amüsiert.

Den Spaß hatte sich die Catto gut bezahlen lassen aber dafür auch alle Wünsche des Herren erfüllt.
Nun war der Sommer fast zu Ende. Die Gattin hatte ihr kommen angekündigt und Isabellas Gast hatte sich verabschiedet.
Ihr war es recht. Manchmal waren ihr die Extrawünsche doch auf den Geist gegangen.

Isabella hatte jetzt andere Pläne, wo ein Mann überhaupt keine Rolle spiele. Zu diesem Zweck hatte sie auch Mimi, Allegra und Victor antreten lassen.
Letztere war nach Porto Vecchio geschickt worden und wurde nun von allen Anwesenden erwartet.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Aug 2014, 12:28 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
Eine Kutsche kommt mit quietschenden Reifen vor dem Haus zum stehen. Allegra die schon die ganze Zeit hinter der Tür gewartet hat öffnet sie und springt heraus. Sie eilt auf die Kutsche zu. Doch bevor sie diese öffnen kann springt diese auf und Victor springt heraus. Auf dem Arm trägt er ein ziemlich großes, in eine Decke gewickeltes, Paket.
Allegra will es ihm abnehmen, doch Victor verwärrt sich dagegen.

Isabella hat die Szene aus dem oberen Stockwerk heraus vom Fenster aus beobachet.
Mimi nährt sich ihr und schaut neugierig heraus.


Was bringt Victor da?

Isabella seufzt und tritt vom Fenster weg.

Eine neue Statur für das Schloss oder das Haus?

Nein.

Mimi läuft hinter Isabella hinterher.

Ein Bild?

Dafür ist es ja wohl zu unförmig. Isabella rollte mit den Augen über soviel Dummheit.

Isabella verlässt das Zimmer und hört laute Stimmen in der Halle. Nur Wortfetzen dringen zu ihr hoch. Doch es ist klar das es sich um das Paket dreht, was Victor mitgebracht hat.
Sie lehnt sich über die Brüstung der Treppe und schaut hinunter.


Es reicht ihr zwei. Müsst ihr Euch jetzt unbedingt streiten?

Mimi die ihr neugierig gefolgt war lehnte sich nun auch über die Brüstung und betrachtete das Paket das zwischen Allegra und Victor stand. Es schien der Streitpunkt zu sein.
In dem Moment rutschte die Decke vom Streitobjekt.


Das ist ja ein....

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Sep 2014, 10:18 
Offline
Verführt nur erfolgreiche Männer
Benutzeravatar

Schicht: Cittadina
Heimat: San Pietro
Haus: Palazzo Victoria
Beruf: Kurtisane

Verführt nur erfolgreiche Männer
...Kind.

Was soll es denn sonst sein, fragte Isabella lakonisch.

Woher kommt es? Und zu wem gehört es? Und wie heißt es? Und wo ist seine Mutter?

Isabella rollte die Auge und ging langsam die Treppe herunter. Muss ich Dir erst noch erklären woher Kinder kommen?
Es gehört einem Stadtrat und ich habe es entführt. Was denkst Du denn?

Was?

Mimi stolperte fast als sie die Treppe hinter Isabella her lief.

Das ist nicht Dein ernst, oder?

Doch.

A... aber...

Mimi, wie naiv muss man eigentlich sein um so ein dummes Zeug zu glauben, Victor rollte über soviel Dummheit nur die Augen. Mal ehrlich...

Weiter kam Isabellas rechte Hand aber nicht, denn Allegra hatte es satt das man die arme Mimi im ungewissen ließ.

Isabella hat das Kind nicht entführt. Es ist ihr Tochter. Und woher sie kommt, kann ich Dir auch verraten aus Venedig. Isabella hat sie herbringen lassen, weil sie der Meinung ist das sie jetzt hier leben soll bei ihrer Mutter.

Geordnete Verhältnisse und so, wenn Du verstehst Mimi Schatz, grinste Victor. Der sich dafür einen bösen Blick von Isabella einfing.

Wie heißt die Kleine denn?

Ophelia Victoria Antonella Catto. Und ich würde sagen das es jetzt reicht mit der Frage und Antwortstunde, beendete Isabella die Debatte. Allegra Du bringst Ophelia auf ihr Zimmer.

Sie hat ein Zimmer hier, fiel Mimi Isabella ins Wort.

Na wo soll sie denn sonst schlafen? In Deinem Bett vielleicht?

Victor, genug! Du kommst mit mir. Mimi, Du kannst Allegra mit dem Kind helfen.

Wortlos drehte sich die Kurtisane um und ging die Treppe wieder herauf.

_________________
Eine verheiratete Frau greift nach ihrem Kind, eine unverheiratete Frau nach ihrer Schmuckschatulle.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum