Palatina sul aqua

Das RPG der Renaissance
Intro | Neuigkeiten | Galerie
Aktuelle Zeit: Di 21. Aug 2018, 19:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 100000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:) :D ;) :lol: :P :nick: :hallo: :ciao: 0:) :yeah: :orso: :öh: :panik: :pfeif: 8) :up: :knuddel: :prost2: :prost: :mecker: :patsch: :fies: :vivapalatina:
Mehr Smilies anzeigen
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Frage
Das Oberhaupt Palatinas ist der...:
Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Der Dünenweg
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Die Kutsche rolle aus dem Dünenweg, Richtung Heimat raus.

Carla steckte den Kopf noch einmal zum Fenster heraus und winkte der alten Signora Pucci.

Schade, das die Ferien schon zu Ende sind.

Irgendwann müssen sie mal vorbei sein. Jetzt beginnt der ernst des Lebens junge Dame, belehrte Sophia sie.

Jetzt beginnt der ernst des Lebens, junge Dame, äffte Carla sie leise nach.

Sophia schnappte nach Luft. Doch ich zuckte nur mit den Schultern.

Noch sind Ferien. Der Benimmunterricht für die beiden beginnt noch früh genug.

Abfahrt
Beitrag Verfasst: So 24. Aug 2014, 12:14
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Langsam rollt die Kutsche aus und kam vor dem Haus zum stehen. Der Kutscher sprang ab und eilt zur Tür.

Signora, wir sind da.

Elisabetha schreckt hoch und reibt sich die Augen.

Wie bitte? Wir sind schon da? Aber wir sind doch gerade erst losgefahren.

Nein, Signora, das ist schon eine Weile her.

Elisabetha blinzelt und schaut zum Haus herüber. Sie stieg aus und Fanny folgt ihr. Das ist die Pension meiner Tante von der ich Dir erzählt habe.

In dem Moment ging die Tür auf eine alte Dame kam heraus. Plötzlich beschleunigte diese ihre Schritte als Elisabetha aus der Kutsche steigt.
Beitrag Verfasst: Mo 28. Jul 2014, 20:03
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Ich bestieg meine Kutsche, bewegte die Zügel und im gleichen Moment setzte sich die Kutsche in Bewegung.

Heimreise
Beitrag Verfasst: Fr 26. Aug 2011, 13:49
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Elisabetha hatte auf dem Weg zur Pension nicht ein Wort mit Armani gesprochen. Dem war schon klar das seine Herrin wütend war. Armani hatte beschlossen ganz ruhig zu bleiben vielleicht entging er ja dann seiner Strafe.
Beitrag Verfasst: Do 25. Aug 2011, 10:50
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Ich danke Dir das Du mein Haustier eingefangen hast.

Elisabetha streicht Carla kurz über den Kopf und wendet sich dann an Josefine. Ich wünsche Euch auch einen schönen Tag. Und wir sehen uns bestimmt in der Pension noch einmal.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:23
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Carlas Wunsch nach einem weiterem Haustier bringt mich dazu mich zu erheben.

Ich glaube wir haben schon genug Haustiere. Nach unseren Ferien, hier, werden wir in die Bassa reisen. Dort hast Du dann genug Tiere um Dich rum. Und ein Hermelin kommt uns eh nicht ins Haus.

Aber Mama.

Nein, schüttle ich den Kopf. Sophia wird durchdrehen wir eins mit nach hause bringen.

Bevor Carla eine Diskussion anfangen kann und das ganze peinlich wird beende ich das ganze.

Ich glaube wir sollten uns jetzt von Signora Lucini verabschieden. Wir wollten doch zum Strand.

Gehorsam verabschieden sich meine Mädchen von der Schneiderin.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.

Kurz darauf gehen wir Richtung Strand weiter.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:22
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Meiner Tante gehört die Pension. Wir, also Armani und ich, machen dort ein paar Tage Urlaub.

Elisabetha lässt Armani auf den Boden gleiten. Hält aber zur Sicherheit die Leine sehr fest.

Aber sich könnt Ihr ihn besuchen kommen. Obwohl er das ja nicht verdient hat nach all den Scherereien die er mir heute gemacht hat.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:20
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Stimmt, meinte Florentin , wir haben Euch in der Pension gesehen. Wohnt Ihr auch dort?

Dann können wir Euch ja mal besuchen. Ich hätte auch gern ein Hermelin, seufzte Carla sehnsuchtsvoll.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:20
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Sein Name ist Armani, wendet sich Elisabetha an Florentin . Und warum er weg gelaufen ist weis ich nicht so genau, antwortet sie kurz darauf Carla. Ich vermute mal das es an der ungewohnten Umgebung liegt. Er kennt ja nur die Schneiderei in Palatina. Das war wohl alles ein bisschen zu viel.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:18
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Wie heißt es denn?

Florentin war zu Elisabetha getreten und streichelte es.

Und warum ist er denn weg gelaufen, harkt auch Carla nach.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:17
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Elisabetha nickt, ja das ist mein Hermelin.

Sie legt ihm das Halsband und die Leine um und nimmt das Tier aus Carlas Arm.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:17
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Carla geht mit dem zappelnden Armani auf die Schneiderin zu. Langsam scheint ihr das Tier doch zu schwer zu sein. Einen kurzen Moment überlege ich ob ich aufstehen soll und ihr helfen. Doch es scheint so als ob sie alles im Griff hat.

Ist das wirklich Euer Hermelin?

Carla weis nicht so recht ob sie sich freuen soll.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 21:15
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Ihr habt es?

Elisabetha dreht sich zu Carla um und springt sofort auf.

Armani! Da bist Du ja endlich.

So wirklich behagen tut der Freudenausbruch seiner Herrin ihn nicht. Er windet sich in den Armen des Kindes. Doch Carla scheint ihn fest im Griff zu haben.
Beitrag Verfasst: Mi 24. Aug 2011, 17:10
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Ihr meint nicht zufällig das dort?

Ich zeige auf das Tier, das Carla immer noch im Klammergriff hält.

Das hat meine Tochter eben eingefangen.

Carla nickt bekräftigten mit dem Kopf. Es wollte weglaufen. Aber ich habe es gefangen. Alleine.

Ich muss innerlich lachen. Typisch Carla.
Beitrag Verfasst: Di 23. Aug 2011, 16:25
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Die Schneiderin setzt sich und nimmt dankbar den Becher. Sie trinkt ihn in einem Zug aus.

Ach ich suche mein Hermelin. Es ist heute früh aus gebüchst als ich ihm sein Halsband umbinden wollte. Ich konnte es bis zum Strand verfolgen. Dann bin ich mit diesem dussligen Dandolo zusammen gestoßen, ärgert sie sich immer noch über Ottavio, und Armani war weg.
Ich habe eine Ewigkeiten gebraucht um ihn zwischen den vielen Menschen wieder zu finden. Und dann als ich ihn endlich gefunden habe ist wieder weggerannt.
Beitrag Verfasst: Di 23. Aug 2011, 16:24
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
A ja. Also kein Mann und kein Seeungeheuer. Aber was dann?

Kommt wir setzen uns erst einmal!

Ich zeige auf eine Gruppe Steine am Straßenrand. Ich setze mich und hole eine Flasche mit Wasser aus dem Korb und schenke einen Becher für Elisabetha voll und reiche ihn ihr.

Nun erzählt einmal, fordere ich sie auf.
Beitrag Verfasst: Di 23. Aug 2011, 16:23
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
So langsam kommt Elisabetha wieder zu Atem.

Ein Seeungeheuer? Nein. Und von dem Männer habe ich auch erst einmal die Nase voll. Kavaliere gibt es eh keine mehr. Und schon gar nicht an diesem Strand.
Beitrag Verfasst: Di 23. Aug 2011, 16:22
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Das ist mir schon aufgefallen, meinte ich lächelnd.

Also vor wem lauft Ihr weg? Gibt es ein Seeungeheuer am Strand? Wenn ja, dann sagt es uns gleich. Dann kehren meine Töchter und ich sofort um.

Ich ziehe ein Taschentuch aus meiner Rocktasche und fächle der Schneiderin damit Luft zu.
Beitrag Verfasst: Di 23. Aug 2011, 16:21
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Elisabetha kam zum stehen. Der Schmerz zwischen ihren Rippen war unerträglich. Sie pumpte wie ein Maikäfer um wieder zur Luft zu kommen. Leicht vorne über gebeugt stand sie da um Luft zu holen.
Langsam richtete sich Elisabetha auf und schaute sich blinzelnd um.

Sign... Signora Top.. ka. Entschuldigt... ich... hab... e Euch nicht... gesehen.
Beitrag Verfasst: Di 23. Aug 2011, 16:20
  Betreff des Beitrags:  Re: Der Dünenweg  Mit Zitat antworten
Hallo Signora, nicht so schnell.

Ich sprang gerade noch so zur Seite bevor mich die Dame um rannte. Erst jetzt sah ich wenn ich vor mir hatte.

Signora Lucini? O, ich habe Euch gar nicht im ersten Moment erkannt. Ihr seid ja ganz außer Atem. Seid Ihr auf der Flucht, meinte ich im Scherz. Wer ist hinter Euch her? Etwa ein Mann?
Beitrag Verfasst: Di 23. Aug 2011, 16:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de


Design by Romina Ronzon, basierend auf subsilver2-Template
Impressum